Pumpenkeller unter WasserBadebetrieb im Straßganger Bad musste eingestellt werden

Ein technisches Problem im Straßganger Freibad hat massive Auswirkungen auf den Badebetrieb: Das Freibad bleibt vorläufig gesperrt, für die Liegewiesen bietet man freien Eintritt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kein Plantschen im Straßganger Freibad - ein technisches Problem ist schuld © Richard Grossschädl, Holding Graz (2)
 

Seit heute Nacht ist der Pumpenkeller mit den Technikanlagen im Bad Straßgang unter Wasser. Warum und wie das Wasser in den Keller kam, ist derzeit noch nicht geklärt, aber da auch die Anlagen für die Wasserumwälzung und die Elektronik betroffen sind, hat dies massive Auswirkungen auf den Badebetrieb - dieser musste vorläufig eingestellt werden. 

Das Freibad bleibt gesperrt - wie lange ist noch unklar. Die Gäste können ab dem heutigen Mittwoch die Liegeflächen im Bad Straßgang bis auf Weiteres kostenlos benutzen. 

Foto © Holding Graz

Wie lange der Betrieb ausfällt, ist aus heutiger Sicht noch unklar. "Wir arbeiten auf Hochtouren, um den Keller vom Wasser zu 'befreien' und den Schaden an den Geräten und Anlagen zu eruieren und dann zu beheben. Dies wird mit Sicherheit einige Tage in Anspruch nehmen", heißt es vom Konzernsprecher der Holding Graz, Gerald Zaczek-Pichler.

Mehr sehen Sie hier in der Instagram-Story von Eva Sappl - sie hat sich vor Ort umgesehen und Interviews gemacht. Klicken Sie sich durch die Videos und Fotos:

Klicken Sie sich durch die Videos

Mit den Pfeiltasten navigieren Sie sich durch die Video-Slideshow!

Wenn Sie Lust auf mehr Videoreportagen haben, besuchen Sie auch unsere Instagramseite, auf der wir täglich spannende Beiträge aus der Steiermark und Kärnten veröffentlichen.

Kommentare (1)
Ichweissetwas
2
18
Lesenswert?

schade,

gerade bei der Hitze, da helfen die Liegewiesen nicht unbedingt!