Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zu Fuß von Graz nach VorarlbergDer lange Weg zur Bühne ist geschafft

Die drei Kleinkünstler Michael Großschädl, Martin Kosch und Paul Sommersguter sind, mit Unterstützung von Manager Andi Peichl am Lastenrad, zu Fuß von Graz nach Vorarlberg gegangen - morgen Donnerstag wartet ein Auftritt auf sie. Vor Publikum!

Michael Großschädl, Andi Peichl, Martin Kosch und Paul Sommersguter an der Grenze zum gelobten Land Vorarlberg © Der lange Weg zur Bühne
 

Es ist ein kräftiges, ein wadlstarkes Zeichen der Kulturszene: Um einen Auftritt vor Publikum absovieren zu dürfen, war drei Künstlern aus Graz kein Weg zu weit: Schauspieler und Musikabarettist Michael Großschädl, Kabarettist Martin Kosch und Zauberkünstler Paul Sommersguter marschierten die 550 Kilometer ins gelobte Land des gelockerten Lockdowns zu Fuß. Am 1. April gingen sie in Graz weg, heute Mittwoch überschritten sie die Landesgrenze zu Vorarlberg, wo sie in Bludenz und Dornbirn ein Programm spielen werden, das sich quasi im Gehen von selbst geschrieben hat. "Es ist ein kleiner Schritt für uns, aber ein großer für die Kunst- und Kulturszene" nennt es Martin Kosch in Anlehnung an einen anderen historischen Schritt.

Kommentare (1)
Kommentieren
vanhelsing
0
34
Lesenswert?

Burschen

Ihr seids super!!!