Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ProtestaktionGrazer Girardihaus auch am Sonntag noch besetzt

Seit Samstagnachmittag ist denkmalgeschützes Girardihaus besetzt. Was die Polizei dazu sagt.

Sonntag, 6.54 Uhr: Das Girardihaus ist noch besetzt
Sonntag, 6.54 Uhr: Das Girardihaus ist noch besetzt © Michael Saria
 

Sonntag, 6.54 Uhr: Es ist völlig ruhig in der Grazer Leonhardstraße. Allein der Wind einer vorbeifahrenden Garnitur der Straßenbahnlinie 1 bringt sie kurz in Bewegung - jene Leintücher, die hier an den Fenstern des bekannten Girardihauses hängen. Mit Aufschriften wie "Kunst raus, Autos rein? Nein!". Seit Samstagnachmittag ist das denkmalgeschützte Haus ja besetzt: Via Twitter ließ das "Doku Service Steiermark" wissen, dass man den Verfall des Hauses nicht länger hinnehmen wolle. Stattdessen nehme man Renovierung wie die Öffnung "für Kunst und Kultur" selbst in die Hand.

Kommentare (3)

Kommentieren
stadtkater
0
9
Lesenswert?

Das Girardihaus

wird das Schicksal des Kommodhauses erleiden: Alle haben sich angeblich um den Erhalt bemüht und dann war es plötzlich abgerissen. Die Genehmigung dafür wurde nachträglich erteilt und bei der Eröffnung des Nachfolgehauses haben alle Beteiligten mitgejubelt.

calcit
13
14
Lesenswert?

Die Hausbesetzer können gerne das Haus kaufen...

...auf ihre Kosten renovieren und die laufenden Kosten dann auch weiter bezahlen...

Jamestiberius
7
18
Lesenswert?

Verfall vs. Ausverkauf

Hauptsache, es ist Geld dafür da, grauslich-nichtssagendes Schachtelhaus um Schachtelhaus in der Stadt hochzuziehen, zuzubetonieren und den Immobilien-Moloch zu bedienen...