Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

1. Mai 1909 in GrazSturm-Fans feiern Geburtsstunde im Augarten

Die Schwarz-Weißen und ihr Präsident kamen zum Geburtstagsfest ihres Klubs in den Grazer Augarten.

Auch Präsident Christian Jauk und Sohn Jörg feierten die Geburtsstunde des SK Sturm im Augarten vom 1. Mai 1909
Auch Präsident Christian Jauk und Sohn Jörg feierten die Geburtsstunde des SK Sturm im Augarten vom 1. Mai 1909 © Bernd Hecke
 

Die Ausgangsbeschränkungen sind gelockert. Auch, wenn uns in der Bundesliga demnächst Geisterspiele ins Haus stehen, lassen sich echte Fußball-Fans von echten Treffen und Geburtstagsfeiern ihres Vereins nicht abhalten. Und so gab es gestern Sturm-Knofel, die es sich nicht nehmen ließen, den 111. Geburtstag ihres Vereins ebendort zu feiern, wo dieser seine Geburtsstunde erlebt hat, und wo auch heute eine Gedenktafel daran erinnert: Im Grazer Augarten.

Kommentare (2)

Kommentieren
Peter Oberleitner
5
12
Lesenswert?

Lädierter Augarten

Traurig, dass man diesen historischen Ort zum Baustellenlager degradiert und für lange Zeit das Fußballspielen damit verunmöglicht hat. Nebenbei: der Rasen der 4,2 Mio teuren „Bucht“ ist nach wenigen Tagen schon so desolat, dass dort wieder viele Teile abgesperrt werden müssen.

stadtkater
1
6
Lesenswert?

Unfassbar,

dass die "Gärtner" der Stadt Graz nicht einmal eine Wiese zusammen bringen! Und das für so viel Geld! Gibt es da keine Verantwortliche oder eine Aufsicht?