Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vereine im FokusVon Torball bis Handbike: So vielseitig ist Versehrtensport in Graz

Der Grazer Versehrtensportclub ist zwar 65 Jahre alt, geht aber noch nicht in Pension: Von Bogenschießen über Leichtathletik bis Tischtennis finden behinderte und beeinträchtigte Grazer hier ihr sportliches Zuhause.

„Die Steirischen Eichen“ sind die Rollstuhl-Rugby-Mannschaft des Versehrtensportclubs © Karl Nestler
 

"Schon ein Ersatzknie kann reichen, um bei uns mitzumachen", erklärt Karl Nestler, "die einzige Anforderung ist der Behindertenpass." Nestler ist Obmann des Grazer Versehrtensportclubs (GSVC) und selbst begeisterter Sportler: "Eine Leidenschaft ist das Handbike-Fahren. Das mache ich als Ausgleich." Beim Versehrtensportclub sei für jeden etwas dabei: "Einerseits bieten wir eine breite Palette an Sportarten an", so Nestler, "besonders beliebt sind die Rollstuhl-Mannschaften für Ballsport - etwa unsere Basketballer." Es gibt auch zum Beispiel Torball, eine der beliebtesten Blindensport-Disziplinen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren