AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SnowboardArvid Auner: Die Welt zwischen Board und Business

Instagram und Co. haben längst die Welt des Sports erreicht und die Vermarktung der Athleten verändert. Auch Arvid Auner mischt in den sozialen Medien mit.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Arvid Auner auf dem Weg in Richtung Weltcupsaison © KK
 

305 Beiträge hat Arvid Auner als "arvid_auner" auf Instagram bislang mit der Welt geteilt. 305 Einblicke in das Leben eines jungen Snowboarders, an dem mittlerweile mehr als 10.000 Menschen online teilnehmen. Die Aufnahmen decken das komplette Spektrum seines Lebens zwischen Piste, Kraftkammer und Privatleben ab. Perfekt inszeniert versehen mit Informationen und viel Emotion sind die Bilder aber mehr als nur ein Schaufenster in das Leben des 22-Jährigen. Soziale Medien sind längst "Part of the Game", also zum Teil des Spiels im Profisport geworden und so sitzt Auner auch im Trainingslager täglich vor dem Laptop und bearbeitet Bilder und Videos. "Man wird selbst zu Marke", erklärt er, "die sozialen Medien sind extrem wichtig. Wenn du mit Sponsoren redest oder eine Firma an dich herantritt, ist eine der ersten Fragen, die nach den Followern." Meist werden Beiträge auf den Onlineplattformen vertraglich sogar festgeschrieben.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren