AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VerkehrStaplerfahrer als Geisterfahrer auf Triester Straße unterwegs

Ein riskantes Manöver beobachtete ein Grazer Autofahrer: Ein Staplerfahrer war nicht nur in der Triester Straße mit seinem Gefährt unterwegs, er fuhr auch in die falsche Fahrtrichtung.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Gabelstapler kam Autofahrern entgegen
Gabelstapler kam Autofahrern entgegen © KK
 

Da staunten einige Grazer Autofahrer letzte Woche nicht schlecht, was sie da auf der Triester Straße sahen. Ein Staplerfahrer war mit einer überbreiten Stein-Platte auf der Fahrbahn unterwegs. Und nicht nur das: Er fuhr dabei auch noch in die falsche Fahrtrichtung.

Kommentare (6)

Kommentieren
dieFeder
0
0
Lesenswert?

Sehen und lesen, aber dennoch hinterfragen und eigene Meinung bilden?!

Zwei Fotos sehen wir hier, es sind für jeden die Gleichen und nicht andere,
doch ein jeder macht sich seine Eigene Geschichte dazu.
So werden es viele Geschichten und doch gibt es nur eine Wahrheit!
Mir ist die Wahrheit nicht bekannt und ich bin auch unbeteiligt, doch sehe ich hier dass hier zu Vorschnell Geschichten entstehen, welche durchaus berechtigt zu hinterfragen sind.
Fotos wurden mit einer Geschichte weiter getragen, die Fotos wenn sie nicht retuschiert oder zugeschnitten wurden, bleiben immer die gleichen, jedoch die Geschichte ist eine von vielen und wurde vermutlich nie hinterfragt. Warum hinterfragt man Geschichten nicht auch ein wenig wenn sie einem erzählt werden?
Wer sagt denn eigentlich, dass die 1.Version die einem zugetragen wurde auch die mit dem größten Wahrheitsgehalt ist?
Oft sehen wir in Bildern einfach nur das was wir darin sehen wollen, nämlich unsere Geschichte und nicht die Geschichte mit der Wahrheit oder der meisten Wahrheit.
Wenn wir uns diese Fotos ganz genau anschauen, haben wir wohl noch immer nicht die Hälfte der Wahrheit erblickt.
Jedoch bei mehrmaligen hinschauen kann man Details am Bild wahrnehmen welche einem schon an der Überschrift des Artikels zweifeln lassen.
Vielleicht habe ich auch nur das gesehen was ich sehen will?!
So sollten wir uns einfach öfters die Geschichten hinterfragen die uns zugetragen werden um dann nach einem zweiten, dritten Blick uns unsere EIGENE Meinung zu bilden!

In diesem Sinne allen eine unfallfreie Woche!

Antworten
Sicherheitsfachkraft
0
12
Lesenswert?

Nächste Frage.......

was sieht der Staplerfahrer, wenn diese übergroße Steinplatte auf seinen Gabeln liegt? ...... außer "überhaupt gar nichts"???????????

Antworten
Geerdeter Steirer
0
10
Lesenswert?

Da mußt im wahrsten Sinne des Wortes...........

einen schönen Schaden in der Platte haben.......... ;-)

Unverantwortlich und grauenhaft wenn was passiert wäre, Firmenchef und Staplerfahrer haben da nun sicherlich einigen Erklärungsbedarf !!

Antworten
duesenwerni
0
9
Lesenswert?

Von der nicht ausreichend gesicherten Ladung ganz ...

… zu schweigen. Man stelle sich nur eine Kollision mit einem PKW vor. Die tonnenschwere Steinplatte würde kippen und einen Gutteil des PKW unter sich begraben.

Antworten
Ifrogmi
10
6
Lesenswert?

ist natürlich - zumindest ohne die fahrbahn zu sichern - ...

... ein nogo.
allerdings: wer glaubt, dass sich diese steinplatte verselbständigen könnte, hat keine ahnung vom staplerfahren.
überdies sind die zinken hier so tief, dass sie bei vielen fahrzeugen UNTER das fahrzeug kommen würden und auch bei den anderen, kleineren pkws wird der fahrgastraum sicher nicht angekratzt.
gefährlich wird es natürlich durch das eigengewicht eines gabelstaplers. rammt man ihn ist es quasi so, als ob man gegen einen 2 - 3 tonnen schweren steinblock fährt. da reichen dann die dort zulässigen 60km/h aus um auch schwere verletzungen zu erzeugen.
wobei im artikel noch explizit auf die schlechten sichtbedingungen verwiesen wird. ja hallo???? da habe ich als verkehrsteilnehmer die pflicht mich dem in der geschwindigkeit und im fahrverhalten anzupassen. was ist, wenn ein paar meter weiter ein kind der nahe gelegenen schule zur haltrestelle zentralfriedhof läuft? dann war das wetter schuld wenn man es rammt / überfährt?
hier treffen sich offenbar experten am stapler mit experten hinterm lenkrad - ihr seid ja alle gefährlich!

Antworten
WFM200
2
8
Lesenswert?

??

Wenn man diese Zeilen liest ergibt sich eigentlich nur eines, wahrscheinlich der betroffene Staplerfahrer. Jeder weitere Kommentar erübrigt sich hier!

Antworten