AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Um 1,5 Millionen EuroNeues Stadtbootshaus mit Aussicht am Murbalkon

Nach Ruderhaus im Süden und geplanter Surfwelle im Zentrum legt Bürgermeister Nagl das nächste Großprojekt für den Lebensraum Mur vor: das geplante Stadtbootshaus um 1,5 Millionen Euro auf Höhe Andreas-Hofer-Platz.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Stadtbootshaus
So soll das neue Stadtbootshaus nach den Plänen von Nina Maria Kuess ausschauen © Kuess Architektur ZT – Visualisierung Renderpohl
 

Hinter dem Andreas-Hofer-Platz direkt am Marburger Kai soll es sein, das neue Stadtbootshaus. Es handelt sich um einen weiteren Schritt des 17-teiligen "Lebensraum Mur"-Programmes, das die Mur  erlebbarer machen soll: "Wir möchten die Wasseroberfläche der Mur zur größten Sportfläche von Graz machen, für Breiten-, Leistungs- und Spitzensport", sagt Stadtrat Kurt Hohensinner. Das Bootshaus soll 2021 fertig werden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

stadtkater
2
4
Lesenswert?

Und wieder einmal 1,5 Mio Euro

rausgeschmissen für eine handvoll Ruderer in Graz!

Graz hat's ja, bei 1,3 Milliarden Schulden ist das auch schon egal:-(!

Antworten