AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Graz - St. Peter"Zu hässlich": Bezirksrat will Radabstellplatz entfernen lassen

Ein Radabstellplatz erhitzt die Gemüter im Bezirksrat von St. Peter. Per Antrag an die Stadt Graz soll dieser entfernt und durch eine Sitzbank ersetzt werden. Einstimmig war dieser Beschluss nicht.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Schandfleck oder nicht? Darüber herrscht in St. Peter Uneinigkeit © KK
 

Während Radfahrer in Graz oft fehlende oder zu wenig Radabstellmöglichkeiten beklagen, wird ein solcher in Sankt Peter als Problem wahrgenommen. Ins Rollen kam die Sache mit einem Beschluss in der Bezirksratsitzung im Juni: Der Fahrradabstellplatz an der Sankt Peter Hauptstraße - Ecke Petersbergenstraße soll aufgelassen werden. Stattdessen soll eine Sitzbank und Blumentröge kommen. An dem im Bezirksrat St. Peter von ÖVP und KPÖ beschlossenen Antrag stoßen sich die Grünen.

Kommentare (8)

Kommentieren
lisa44
2
5
Lesenswert?

Rad Abstellplatz

Das ist ein Zeichen, dass der Abstellplatz viel zu klein ist.

Antworten
X22
1
21
Lesenswert?

Stattdessen soll eine Sitzbank und Blumentröge kommen.

Dann kann man dort so richtig die Abgase der Autos, die vor der Ampel warten einatmen, eine sehr kluge Idee
Ps:
Ist dahinter nicht das Geschäft eines ÖVP Politikers?

Antworten
jahcity
0
22
Lesenswert?

Auf dieser

Abgaskreuzung eine Sitzbank mit Blumen! Ich kann’s nicht glauben! Gibt es eine neue Abgasgesundheitstherapie ?

Antworten
Peter Oberleitner
1
15
Lesenswert?

Mangelware Radabstellplätze

Konsumfreie Sitzgelegenheiten im öffentlichen Raum: sehr wichtig. Mehr grün (z.B.: Blumentröge): sehr wichtig. Radabstellplätze: sehr wichtig (Mangelware in der City!). Das gegeneinander auszuspielen ist schon sehr schräg. Und wer bitte möchte gerne an einer extrem stark befahrenen Kreuzung am Bankerl sitzen?

Antworten
Renner1
4
17
Lesenswert?

Verzicht auf Bezirksrat

Wäre sicher günstiger auf den Bezirksrat zu verzichten als auf einen Radabstellplatz.

Antworten
helga.zuschrott
3
18
Lesenswert?

wirklich seltsam - der radverkehr nimmt allerorten zu ....

...... und dieser vielfrequentierte abstellplatz soll entfernt werden.
bitte - liebe bezirksrätInnen: das ist ein absoluter unsinn - schauts doch drauf, dass hier der abstellplatz in ordnung gehalten wird!

Antworten
paulrandig
3
14
Lesenswert?

Ich finde Autoabstellplätze wirklich hässlich.

Bitte zu jedem entfernten Radabstellplatz mindestens einen halben Auto-Parkplatz entfernen!
Zwar gestehe ich, dass Fahrradleichen nicht gut aussehen und man dieselbe Masse an CO2, Staub, Stickoxiden etc, die Autos dauernd produzieren, nicht so direkt im Sichtfeld hat. Trotzdem schafft dieser Dreck, von dem man ja weiß, dass er sich pro Auto überall verteilt, einen Nimbus des Dreckigen, den ich sehr hässlich finde, egal, wie schön das Auto glänzt oder wie toll es designt ist.
Also: Wenn schon Fahrradabstellplätze aus ästhetschen Gründen entfernt werden, dann bitte auch Autoabstellplätze!

Antworten
gerbur
0
19
Lesenswert?

Schräge Typen bei ÖVP und KPÖ

Echt skurril einen Radabstellplatz nach ästhetischen Gründen zu beurteilen! Würde man diese Kriterien auch auf unsere politischen Mandatare anwenden, dann hätten wir ein Problem!

Antworten