AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

AnnenstrasseWieder hat eine Postfiliale in Graz zugesperrt

Aus für die Post beim Roseggerhaus. Die Filiale hat zugesperrt, ersetzt wird der Standort nicht. In Lend und Gries gehen die Wogen hoch.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Aus für dir Post in der Annenstraße
Aus für dir Post in der Annenstraße © Alex Danner
 

Einen eingeschriebenen Brief abholen, ein Päckchen aufgeben – in der Postfiliale in der Annenstraße unweit der Roseggerhaus-Kreuzung ist das jetzt nicht mehr möglich.

Kommentare (4)

Kommentieren
stprei
5
1
Lesenswert?

Abholstationen

Die Post braucht man eh kaum noch. Eingeschriebene Briefe kann man sich problemlos mit E-Zustellung holen und für die Pakete reicht eine Abholstation. Da ist man dann auch deutlich schneller, als eine Ewigkeit am Schalter zu stehen. Bei denen ist die Post allerdings deutlich hinterher, das muss man leider sagen.

Antworten
schebach
0
0
Lesenswert?

E-Briefkasten

E-Dokumente von Behörden, eingeschrieben oder nicht, können nicht via E-Briefkasten empfangen werden bzw. die Post kann nicht "reinschauen" und ins E-Fach legen. Es können Rechnungen, Verträge etc. von privaten vorher angegebenen Unternehmen (Versicherungen etc.) übermittelt werden. Das hat man bzw. habe ich ohnehin schon wegen der Papierersparnis auf Zusendung via Email umgestellt. Da erübrigt sich dann der E-Briefkasten.
https://e-brief.post.at/#home

Antworten
eleasar
1
12
Lesenswert?

Absolut unverständlich, diese Entscheidung!

Die Filiale in der Annenstraße war immer hoch frequentiert. Diese ohne Ersatz zu streichen ist ein Zeichen einer gewissen Weltfremdheit. Der Post-Pressebeauftragte Herr Weichselbaum hat wohl keine Ahnung von der Situation vor Ort. Vielleicht denkt er, der einkommensschwachen Bevölkerung in Gries und Lend kann man ruhig weite Wege zur Post zumuten. Ein Paket aufzugeben wird somit zu einer kleinen Weltreise.

Gibt es eine Initiative oder Petition, um dem Anliegen der Bevölkerung Gehör zu verschaffen? Viele Betroffene werden erst jetzt merken, was eigentlich abgeht und dass es keinen Ersatz für die geschlossene Filiale gibt. Viele werden wütend sein. Man sollte diese Wut kanalisieren und an die verantwortlichen Stellen weiterleiten. Sonst werden die ohnehin überforderten Postmitarbeiter beschimpft, die am wenigsten dafür können.

Die Post bringt allen was: Dividenden für die Aktionäre, Überforderung für ihre Mitarbeiter und weite Wege für die Bevölkerung!

Antworten
3770000
0
12
Lesenswert?

Die unterbesetzten Stellen im Bahnhof und im Citypark...

... sind für über 60.000 Einwohner natürlich viel zu wenig! Aber so ist das halt, wenn Betriebe wie die Post auf "Privatwirtschaft" machen. Gleichzeitig wird jeder Scheiss als Paket versandt - nur zustellen tut die Post nicht und abholen kann man es auch nicht mehr...

Antworten