AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Autofahrer aufgepasstNoch drei Tage: Plabutschtunnel in der Nacht komplett gesperrt

Bis zum 16. Jänner sind beide Röhren des Plabutschtunnels zwischen 20 Uhr und 5 Uhr gesperrt. Verkehr wird durch die Stadt umgeleitet.

© Juergen Fuchs
 

Drei Tage noch. Dann hat die nächtliche Totalsperre des Plabutschtunnel ein Ende. Die Asfinag bringt die Tunnelsicherheit auf den neuesten Stand, daher sind beide Röhren zwischen 20 Uhr und 5 Uhr in der Früh gesperrt. Der Verkehr wird in der Nacht durch die Stadt umgeleitet, also über die Kärntner Straße, den Bahnhofgürtel und die Wiener Straße.

Die Asfinag begründet diese Maßnahme mit Testdurchläufen in der erneuerten Tunnelröhre. Hier werde alles auf Herz und Nieren geprüft, wofür der Tunnel aber verkehrsfrei sein muss. Erst nach den finalen Tests der neuen Einrichtungen könne der Tunnel in vollem Umfang genutzt werden. In der anderen Tunnelröhre laufen parallel Sanierungsarbeiten.

Tagsüber stehen beide Tunnelröhren zur Verfügung

Wichtig dabei: Tagsüber sind beide Tunnelröhren für den Verkehr offen. Laut dem Autobahnbetreiber gibt es übrigens auch nach dem 16. Jänner Einschränkungen auf der Pyhrnautobahn: Die Plabutsch-Röhre in Richtung Spielfeld ist dann zwar uneingeschränkt befahrbar, in Richtung Linz wird es nachts aber weiterhin eine Umleitung über Graz geben.

"Voraussichtlich Ende September 2019“ soll der Plabutschtunnel laut Asfinag komplett saniert sein - und beide Röhren Tag wie Nacht in alle Richtungen befahrbar sein.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.