Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Die Pläne im DetailGraz bekommt fünf Buchten und Öffi-Schifflinie entlang der Mur

Die Stadtspitze hat am Dienstag die detaillierten Pläne für den Umbau des Grazer Murufers vorgestellt.

© Stadt Graz
 

Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) und sein Stellvertreter Mario Eustacchio (FPÖ) haben am Dienstag die lange angekündigten Maßnahmen zur Attraktivierung der Murufer vorgestellt. Möglich werde das, betont die Grazer Regierungsspitze, durch den Bau des Kraftwerks. Die insgesamt 18 Punkte beinhalten eine Schifflinie mit fünf Haltestellen, die entweder privat betrieben oder auch Teil des öffentlichen Verkehrs werden könnte. Darüber hinaus spricht die Rathaus-Koalition von fünf direkten Zugängen zur Mur, also größere und kleinere Buchten - die markantesten davon im Grazer Augarten, die anderen beim Grabeländer, am Grünanger, beim Kraftwerks- und Aupark Puntigam. Hier sollen die Grazer künftig direkt am Wasser liegen und ins Wasser gehen können.

Kommentare (41)
Kommentieren
A6TLUK0I30K939HI
6
11
Lesenswert?

Deine Interpretation

hat volle Richtigkeit, ich warte auch skeptisch ab ob das nur politisches Möchtegerngeschwafel oder Realität sein wird, Politikern stehe ich grundlegend skeptisch gegenüber da ich nur glaube was ich sehe und im unterschriebenen Verträgen bzw. Aufträgen vernehme.

Es wäre schön für sehr viele Grazer wenn dies zutreffen würde !

artjom85
74
9
Lesenswert?

Unnötiger Scheiss!

Und wer vorhat, irgendetwas dagegen zu sagen, der soll man kurz nachdenken, von wem das Geld für den ganzen Krempel, den wir ohne das unnütze Kraftwerk in anderer Form ohnehin gehabt hätten, kommt.
Und eine Schifffahrtslinie entlang der Mur? Hat es auch schon gegeben! Nach 6 Toten innerhalb eines halben Jahres und zwei zerstörten Schiffen hat sich damals doch noch das Hirn durchgesetzt.
Sollen die, die explizit dafür stimmen, alleine für diesen Dreck blechen. Mich sehen diese baulichen Ausgeburten der Dummheit mein Lebtag lang nicht!

A6TLUK0I30K939HI
5
41
Lesenswert?

Oje...........

hat's "artjom85" vor Frust und Unzufriedenheit mit sich selbst den Schutzschalter durchgebrannt ? ...........;-))

Sam125
4
38
Lesenswert?

Unnötiger Sch......!

Schon vergessen, die Mur wird durch das, von Ihnen als "unnütz" bezeichnete Kraftwerk, langsamer fließen! Daher kann man dann, auch Schifffahrt auf der Mur betreiben!

KEGIGJ9UN46CGC40
24
11
Lesenswert?

langsamer Fluss

Die Mur, ein vitaler Fluss mit dem Charakter eines Gebirgsbaches der sie ja im Ursprung auch ist, wird durch das Aufstauen bis zu 95% der Fliessgeschwindigkeit verlieren, der Sauerstoffgehalt wird erheblich sinken, die Wassertemperatur wird ansteigen, der Kiesbelag wird durch aufgestaute Sedimente verschlammen. Insgesamt verlieren wir etwa 80% der Artenvielfalt, viele Tiere die auf der roten Liste stehen, wie z.B. der Huchen, können hier nicht mehr existieren. Aber wenn man Natur grundsätzlich nur nach dem Entertainment-Nutzen für den Menschen bewertet freut man sich natürlich, dass oben jetzt Schifferl fahren können.

Sam125
13
43
Lesenswert?

Mur

Einfach eine super Idee, für Mensch und Tier! Endlich wird unsere MUR auch für die Bevölkerung richtig NUTZBAR gemacht! Ein großes Plus den Vorausdenkern, der Stadtregierung!

KEGIGJ9UN46CGC40
22
8
Lesenswert?

Naivität

Fast schon beneidenswert, soviel Naivität! Es ist schon eigenartig, in Umfragen gelten Politiker und Konzernbosse als extrem unglaubwürdig, im echten Leben fallen immer noch so viele Menschen auf sie herein. Wer sich selbst informiert und hinter die Kulissen blickt hat eine ganz andere Sicht auf viele Dinge. Das ist halt zugegeben etwas mühsam aber ungemein erhellend. Hier sollten die Medien eine wichtige Rolle spielen nur tun sie es halt leider nicht. Zu sehr sind die schon wirtschaftlich verflochten und Gewinnabhängig.

paulrandig
5
0
Lesenswert?

Sam125

Lieber Sam, das müssen Sie mir aber jetzt erklären: Eine super Idee für Mensch und Tier. Welches Tier? Mir fallen jetzt spontan nur die Hunde der Spaziergänger ein und die unvermeidlichen Wasservögel, die uns die Illusion geben, dass eh alles super natürlich ist. Dass unter der spiegelnden Wasseroberfläche die letzten Fischbestände, die rasch fließende Flüsse brauchen, für immer verschwinden, sieht man ja nicht.
Es bleiben also Hunde und Enten. Und mit ihnen auch ihre Ausscheidungen, die die Wasserqualität in Kombination mit den übrigen prognostizierten Einbußen ganz sicher auf Badeniveau bringen...

voit60
5
29
Lesenswert?

Gute Idee

Die näher zum Menschen bringen.

KEGIGJ9UN46CGC40
9
2
Lesenswert?

Jetzt erst?

Denk mal kurz nach: wenn das die einzige Intention wäre hätte man das schon vor zig Jahren machen können. Jetzt gilt es aber, ein Wahnsinnsprojekt für die Bau- und Immolobby den Menschen positiv zu verkaufen. Dass das mit der schlimmsten Grünraumzerstörung in Friedenszeiten und einer Sedierung eines vitalen Flusses einhergeht kümmert kaum jemanden. Für Spaß und Unterhaltung lassen wir die Natur lässig über die Klinge springen.

wiesengasse10
8
48
Lesenswert?

Viele andere Städte an Flüssen haben es uns ja schon vorgemacht...

....den Fluß als Naherholungsgebiet für diejenigen, die im Stadtzentrum wohnen, zu gestalten und für eine erholsame Freizeit nutzbar zu machen. Jetzt ists auch bei uns in Graz bald soweit, wie es scheint. Ich freu mich schon auf mehr Lebensqualität für mich !

cebe36
13
6
Lesenswert?

Mur ist nicht Donau

Auch wenn wir es uns noch so sehr wünschen: die Mur ist keine Donau und diese sog. "Badebuchten" bringen uns auch kein Donauinsel-Feeling. Da wird den GrazerInnen etwas vorgegaukelt und viel Geld rausgeschmissen!

KEGIGJ9UN46CGC40
16
7
Lesenswert?

plötzlich Naherholungsgebiet

Schon mal überlegt warum sich bisher kein Politiker einen Deut darum geschert hat "den Fluss als Naherholungsgebiet zu gestalten". Kleiner Tipp von Bill Clinton: "It's the economy, stupid!"

lapinkultaIII
40
13
Lesenswert?

?

Ist schon wieder der 1. April?

burgring0
6
20
Lesenswert?

Für Sie

Ist offenbar täglich 1. April !

HarzMar
43
12
Lesenswert?

€€€

Wollen sie jetzt schon die angeblichen 1,5 Milliarden verbauen, die bei den olympischen Spielen übrig bleiben sollen? Und wie viele Bäume müssen jetzt dafür gefällt werden? #SarkasmusOff

Kommentare 26-41 von 41