Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Teurer Spaß für Bewohner400.000 Euro für den Umbau von Aufzügen

„Hebeanlagengesetz“ schreibt Check und Modernisierung alter Aufzüge vor. 78-jährige Grazerin macht nun dagegen mobil.

© ballguide/Richard Großschädl
 

Viele in unserem Haus sind Pensionisten, die jeden Euro umdrehen müssen. Wir können uns das nicht leisten“, schäumt Ingrid Moretti. Die streitbare 78-Jährige will sich nicht damit abfinden, dass sechs Aufzüge in ihrem Haus in der Wiener Straße modernisiert werden sollen – ohne Zustimmung der Wohnungseigentümer und verbunden mit Kosten von rund 400.000 Euro.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren