Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Grazer IntegrationsprojektJunge "Helden" und das gewaltige Problem mit der Ehre

Wenn „Ehre“ zum Problem wird. Das Grazer Projekt „Heroes“ macht junge Migranten zu Botschaftern der Gleichberechtigung.

Pk Heroes am 7.6.2017
Neue „Heroes“ braucht die Stadt, wie Ervin Cenanovc und Faraz Leilabadi. Das finden Landesrätin Doris Kampus, Stadtrat Kurt Hohensinner und Christina Kraker-Kölbl sowie Emina Saric vom Verein Divan © Foto Fischer
 

Gewalt und Unterdrückung im Namen der Ehre – das ist für zahlreiche Mädchen und junge Frauen in Migrantenfamilien auch in Graz Realität. Emina Saric vom Caritas-Verein Divan kennt viele solcher Geschichten, wo die Frauen über wesentliche Teile ihres eigenen Lebens nicht selbst entscheiden können: Was sie anziehen, welche Ausbildung sie machen, wen sie heiraten – das entscheiden die Väter, Ehemänner oder Brüder.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

5RH0ODOTTH21JQIY
0
0
Lesenswert?

Junge Helden

Endlich kommt man darauf auf was es ankommt!
Die Männer müssen lernen, ihre Frauen Schwestern und Töchter auf gleicher Ebene zu begegnen!
Dann könnte vielleicht , zumindest die nächste Generation schon besser Integriert sein!
Wir haben allerdings in den letzten 20 oder 30 Jahren schon sehr viel versäumt und es sind in ganz Österreich Paralellwelten entstanden, die wir alle als gegeben hingenommen haben, da ja nicht so viele Migranten da waren.!
Ein Licht ist uns allen erst in den letzten 2 Jahren aufgegangen, ich hoffe allerdings nicht zu spät!