AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mediation und Hilfe

Sozialarbeiter helfen an Schulen

Nach einer Pilotphase wie in Graz wird die Schulsozialarbeit nun in der ganzen Steiermark angeboten. 60 Sozialarbeiter werden Kinder, Eltern und Lehrer an 100 Schulen dabei unterstützen, den Alltag zu meistern.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
© KLZ/Kanizaj
 

Insgesamt gibt es jährlich 60.000 Stunden dieses Hilfsangebots, das Krisenintervention vor einem Schulabbruch genauso umfasst wie Mediation oder Hilfe bei Mobbing.

Kommentare (5)

Kommentieren
5dc2d6e191df3f6bb7afc3f414c9ef21
2
2
Lesenswert?

Kurtl fühlt sich auch bemüßigt

"Experten" in die Schulen zu schicken. Es gibt in den Schulen für alles "Experten", BeratungslehrerInnen, StützlehrerInnen, SchulsozialarbeiterInnen, Expertinnen für Bewegung und Sport, Expertinnen aus der Wissenschaft, ...
Wofür braucht man da noch Lehrerinnen?

Antworten
c0b359cb6ce8a25b6037c08088191d26
0
1
Lesenswert?

Warum wohl?

Damit man all die bildungsresistenten Schichten jahrelang betreut um sie pensionsreif zu machen!

Antworten
Centaurea
1
1
Lesenswert?

Lehrer/innen sind nach wie vor für den Unterricht verantwortlich.

Aber nachdem Schule aus mehr als nur Unterricht besteht, ist zumindest die Schulsozialarbeit eine sinnvolle Ergänzung.

Antworten
5dc2d6e191df3f6bb7afc3f414c9ef21
0
1
Lesenswert?

Ich nehme an,

da spricht ein Lehrer. Wer das trennt - Lehrer zum Rechnenlernen, Sozialarbeiter zum Schüler-brav-machen - ist in der Schule fehl am Platz. Besonders in den Volksschulen ist der/die Lehrerin Bezugsperson. Da ist es Schwachsinn, zusätzliche Leute einzustellen. Für Schulsozialarbeit sprechen nur die mangelnden Fähigkeiten und die Bequemlichkeit ("Dazu bin ich nicht ausgebildet") vieler Lehrerinnen.

Antworten
c0b359cb6ce8a25b6037c08088191d26
0
2
Lesenswert?

Genauso ....

wie das tägliche Mittagessen vor der Nachmittagsbetreuung, weil die Mama nimmer kochen kann!

Antworten