AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VERKEHR IN GRAZ

Der Weblinger Stumpf wird abgetragen

Der Stumpf ist kaputt. Das Land hat sich nun entschieden, die Autobahnbrücke völlig abzutragen. Erster Schritt: 110.000 Euro für die Detailplanung, gebaut wird ab 2016.

Jetzt ist es fix: Der Weblinger Stumpf wird ab 2016 abgerissen © Jürgen Fuchs
 

Was passiert mit dem Weblinger Stumpf? Nach jahrelangenen Diskussionen ist es nun fix: Die völlig desolate Brückenkonstruktion wird abgetragen. "Wir ersparen uns eine Sanierung und errichten eine niveaugleiche Lösung mit Ampeln", sagt Verkehrslandesrat Gerhard Kurzmann (FPÖ). Der erste Schritt dafür wurde heute gesetzt: Die Landesregierung hat 110.000 Euro für Detailplanung beschlossen.

Der Umbau soll dann 2016 starten, insgesamt kostet das Vorhaben 6,7 Millionen Euro. Dazu kommen aber noch 2,2 Millionen Euro für neue Ampelanlagen beim Weblinger Kreis. Die Stadt beteiligt sich mit drei Millionen Euro, 1,5 Millionen sollen von der Autobahngesellschaft Asfinag kommen.

 

Der neue "Stumpf"
Der Plan: Anstatt der Brücke kommt eine "niveaugleiche Ampellösung" Foto © Land Steiermark/A16

"Sowohl städteplanerisch als auch aus Sicht der Verkehrsplaner in Graz ist die niveaugleiche Ampellösung ein absoluter Gewinn", sagt Verkehrsstadtrat Mario Eustacchio (FPÖ).

Übrigens: Auch nach dem Umbau wird es hier einen Park&Ride-Standort geben, allerdings sind statt der derzeit 260 nur mehr 200 Stellflächen geplant.

Kommentare (74)

Kommentieren
psycho56
0
0
Lesenswert?

Gestern,

versuchte (wiedereinmal) ein zu hoher LKW unter der Brücke durchzufahren. Als er fast durch war, streifte er bei der Ausfahrt aus der Unterführung die Decke. Es knallte gewaltig. Das passiert dort alle paar Monate. Ich schätze, das die herunterhängenden Fetzen der Auffangplane in ein paar Tagen ausgetauscht werden...

Antworten
Raubritter
0
1
Lesenswert?

Fadenscheinig

Eine Ampellösung kann nicht die beste Lösung sein, außer man betrachtet es von der finanziellen Seite, den eine Brücke würde wesentlich mehr kosten.

Antworten
17nsnxk2d2igsg73v57zagrlp8zodro3
1
3
Lesenswert?

Vor der Wahl hat die FPÖ nun doch noch ihre Intelligenz

und Wirtschaftskompetenz dargelegt. Niveaugleiche Ampellösungen um 2,2 Millionen Euro für neue Ampelanlagen beim Weblinger Kreis sind ein absoluter Gewinn", sagt Verkehrsstadtrat Mario Eustacchio (FPÖ). Für vier Ampelpaare 2,2 Millionen Euro auszugeben hat sich nicht einmal der Grasser mit der Meischberger in Kärnten getraut. Ich war jetzt in Bulgarien dort regelt ein Polizist perfekt niveaugleiche Kreuzungen. Ein fleißiger österreichischer Streifenpolizist wird nun seine 3.500 € X 14 im Jahr haben. Bei drei Schichten X 8 Stunden kosten uns diese Polizisten 147.000 € im Jahr. Um 2,2 Millionen Euro könnten der Staat diesen Polizisten für 15 Jahre!, den Arbeitsplatz sichern. Eustacchio FPÖler, fließen hier beim Ampelkauf wirklich keine Provisionen und wäre es nicht gewinnbringender Arbeitsplätze zu schaffen?

Antworten
Triple
0
3
Lesenswert?

Bei

dieser Größe der Kreuzung bräuchte man aber mehr als einen Polizisten! Und zudem: Radfaher, Fußgänger und dann vielleicht auch noch die Autobusse auf ihrer eigenen Spur.

Nein, das wird so nichts.

Antworten
psycho56
1
4
Lesenswert?

Auf dem Foto...

...sieht man, wie die Brücke auf der linken Seite durchhängt. Auf der anderen Seite hängt sie in der schräg gegenüberliegenden Ecke durch. Links auf dem Bild ist eine der Behelfsstützen, die 2012 eingesetzt wurden zu sehen. Damals sagte mir einer der Männer, die die Stütze aufstellten, das sie nur ein paar Monate stehen würden, weil die Brücke sowieso schnellstmöglich wegen Einsturzgefahr abgerissen werden müsste.
Noch ein Detail das auf dem Bild schön zu sehen ist, sind die grünen Matten die dort angebracht wurden. Sie hängen dort, um herunterfallende Steine aufzufangen !!!
2013 wurde mir vom Bezirksamt Strassgang mitgeteilt, das die Brücke 2014 erneuert werde, jetzt heißt es also 2016 !!!
Ich hoffe, das es dann wirklich soweit ist !

Antworten
varus1
1
4
Lesenswert?

Warum baut man die Brücke nicht neu, so ein Riesending ist das nicht, verlängert den Stumpf über die "Erna-Diez-Straße" zum Grillweg? Das würde die Kreuzung Grillweg-Kärntnerstraße entlasten und der Verkehr wär ein wenig flüssiger!?! Seit Sperrung der "Auf-und Abfahrt" über das ehemalige Einkaufszentrum ist dort eine Katastrophe! Aber das wollen unsere Städte-und Verkehrsplaner anscheinend ja eh nicht wenn ich mir die Ampelhäufigkeit und die Ampelschaltungen ansehe! Für was Graz einen Verkehrsrechner um viele Millionen hat weiss kein Mensch!

Antworten
psycho56
1
3
Lesenswert?

Lieber Varus.

Das ehemalige Einkaufzentrum wird abgerissen. Dort sollen ein paar hundert Wohnungen gebaut werden !

Antworten
top8
3
8
Lesenswert?

und

die Zuhfahrt zum Shopping West über die Wagner Jauregstrasse öffnen um den Verteilerkreis zu entlasten!

Antworten
psycho56
5
2
Lesenswert?

Lieber Top8.

Willst Du wirklich, das der Verkehr neben einem Krankenhaus vorbeigeführt wird ???

Antworten
top8
2
2
Lesenswert?

Re: und

" Zufahrt"

Antworten
top8
2
5
Lesenswert?

dann

sollte man eine direkte Auffahrt vom Grillweg gleich miteinbeziehen!

Antworten
8lzbxjxhb4a1664zvsif3lzzqxmykhet
5
5
Lesenswert?

Ich würde gerne dazu einen Gegenvorschlag und Anbot legen

Einfach die alte Brücke weg und eine neue einsetzen.

Kostet sicher nur einen Bruchteil und der Nutzen ist der selbe, denn wenn ich jetzt hier fahre stört mich die Verkehrsführung auch nicht.

Antworten
psycho56
3
3
Lesenswert?

Lieber Im Sinne der Agb.

Eine Brücke würde um einiges mehr kosten.

Antworten
woaheit
6
8
Lesenswert?

Die Verkehrsplaner von Heute sind doch unfähig !

Bestes Beispiel in der STMK, der Kreisverkehr in Bruck an der Mur.
Der sogenannte Turbokreisverkehr mit seinen Sperrlinie ist das Nonplusultra an Unsinn.
Ich bin beruflich in ganz Europa unterwegs, aber ein derartiger Pfusch ist mir noch nicht untergekommen.
Eines wäre noch interessant, wie dieser Planer den 2spurigen Kreisverkehr mit 7 Ab- und Zufahrten in Ingolstadt oder einen 2spurigen Kreisverkehr mit 6 Ein- und Ausfahrten in Holland gelöst hätte.
Wenn so wie in Bruck, wäre schon eine Gedenktafel vor Ort.

Antworten
Triple
2
3
Lesenswert?

Gerade

damit wird die Möglichkeit verboten, sich im letzten Moment auf die richtige Fahrspur einzureihen. Dies ist ja auch einer der Gründe, warum am Weblinger Gürtel zum Kreisverkehr die linke Spur immer steht!

Aus dieser Sicht kann man nur hoffen, dass der Weblinger Kreisverkehr auch dementsprechend wie in Bruck angepasst wird.

Antworten
9h37kva7lfyp5osfwpet0v36lk65ehyz
3
13
Lesenswert?

Dann gibt es im Westen das gleiche Verkehrschaos wie im Osten. In ein paar Jahren kommen dann noch die Reininghausgründe dazu und dann steht die komplette Ktnstr vom Gürtel bis nach Seiersberg.

Antworten
psycho56
1
4
Lesenswert?

Lieber Carbo.

Du solltest einmal im Berufsverkehr in die Kärntnerstraße kommen.
Dort steht schon jetzt alles !
Der Verteilerkreis Webling ist schon seit etlichen Jahren die österreichische Kreuzung mit den meisten Unfällen.
bei der Abfahrt Stadtauswärts in die Kärntnerstraße, kracht es etwa einmal im Monat ! Diese Autos kommen fast alle von der Brücke herunter !

Antworten
eurosammler
7
7
Lesenswert?

WÜRDE ZUM STADTBILD PASSEN

hätte einen Vorschlag - beide Seiten zu mauern zwei Türen hinein und fertig ist der Handyshop + Kebap

Antworten
psycho56
0
1
Lesenswert?

Gute Idee.

Dann bräuchte ich nicht mehr soweit zu fahren um etwas gutes zu essen zu bekommen...

Antworten
clubderbunten
1
17
Lesenswert?

40 Jahre Provisorium beenden

Seit mindestens 40 Jahren besteht der Weblinger Stumpf. Er wurde von Jahr zu Jahr häßlicher. Immer wieder gab es neue provisorische Lösungen - die jeweils Geld gekostet haben. Es wäre sinnvoll gewesen bereits vor 30 Jahren die jetzt angestrebte Lösung auszuführen. Im übrigen ist die Kärtnerstr von der Autobahnabfahrt bis Don Bosco städteplanerisch völlig verkorkst und einer mitteleuropäschen Stadt nicht würdig, und an Häßlichkeit nicht zu überbieten.

Antworten
keinkepab
1
11
Lesenswert?

Diese Bruecke ist der Ur-Pfusch schlecht hin

Ich moechte mal wissen, wieviel Beton- und Zementladungen am Ruckerlberg beim Herrn Hofrat & Co. verbaut wurden dass dieses Bauwerk so durchhaengt!

Antworten
rubberduck34
1
5
Lesenswert?

Re: Diese Bruecke ist der Ur-Pfusch schlecht hin

Die Brücke ist für fließenden Verkehr gebaut worden und nicht als Parkplatz mit ständig zig Tonnen Last an der selben Stelle. Mich wundert eher das das Ding nicht bereits vor Jahren zusammengekracht ist.

Antworten
psycho56
1
5
Lesenswert?

Lieber Rubberduck.

Über der Brücke ist ein großer Teil der Parkplätze schon seit Jahren wegen der Einsturzgefahr gesperrt...
Ich wohne direkt daneben und habe schon seit längerer Zeit Angst, das dort zb ein LKW herunterkracht.

Antworten
keinkepab
1
7
Lesenswert?

Naja..

..ohne den Stahlstuetzen in der Mitte waere sie wohl schon eingestuerzt.

Antworten
psycho56
1
3
Lesenswert?

Lieber Kepab.

Die Stahlstützen reichen schon seit einigen Jahren nicht mehr aus !
2013 wurden zwei behelfsmäßige Stützen auf dem Gehsteig aufgestellt !
Allerdings hängt die Brücke auch an einer Stelle, unter der keine Stütze ist, durch !!!

Antworten
ansview5zpqwr1cmwywg8wco1zlcu7q7
5
14
Lesenswert?

Das ist doch kompletter Irrsinn

Na gratulation den unfähigen Planern.. wie kann man bitte nur an der Stelle eine Ampellösung anstreben? WTF.. und noch ein Bravo an jene die es Absegnen... das ist echt der Gipfel der Genialität .. und ich dachte schon Sonnenfelsplatz war der Gipfel.. sag niemals nie

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 74