AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

STEIRER DES TAGES

2,5 Millionen Euro für steirische Forscher

Neue Magnetresonanz aus altem Mikrowellenherd: Drei steirische Forscher ergatterten mit einer brillanten Idee EU-Forschungsmittel von 2,5 Millionen Euro. Von Norbert Swoboda

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Stefan Spirk, Hermann Scharfetter und Andreas Petrovic
Stefan Spirk, Hermann Scharfetter und Andreas Petrovic © TU Graz/Jimmy Lunghammer
 

Es war zunächst nur eine Kombination aus Zufall, aus Neugier und aus Bastlerleidenschaft: Drei Forscher fanden sich an der TU Graz und sinnierten über einige physikalische Konzepte nach. Das Ergebnis: Unter 600 eingereichten Projektideen gewannen sie beim EU-Programm Horizon2020 einen der nur 24 Förderpreise. Hermann Scharfetter (48), Stefan Spirk (33) und Andreas Petrovic (32) erhalten nun gemeinsam 2,5 Millionen Euro, um ihre Forschungen vorantreiben zu können.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Tigi20er
0
5
Lesenswert?

Hut ab

Herzlichen Glückwunsch!

Antworten