AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

PROJEKT HILFT KINDERN

Wenn Sucht die Familie zerstört

Mehr als 20.000 Kinder in der Steiermark leben mit einem alkoholkranken Elternteil. Ein neues Hilfsangebot will ihnen Raum zum Kindsein geben.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
ZERSTÖRERISCHER ALKOHOL
ZERSTÖRERISCHER ALKOHOL © APA
 

350.000 Österreicher sind alkoholsüchtig, in der Steiermark sind es 52.000 Menschen, die an dieser Sucht erkrankt sind. Man weiß, wie viel uns dieses große gesundheitliche Problem kostet (738 Millionen Euro pro Jahr), man weiß, dass Österreich mit seinem Pro-Kopf-Konsum (12,2 Liter reiner Alkohol pro Jahr) im OECD-Ranking den dritten Platz belegt. Doch die, die den Alkoholkranken am nächsten stehen und so von dem Suchtproblem am unmittelbarsten betroffen sind, werden allzu oft übersehen: die Familien und Kinder von Alkoholkranken.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Andiauskaindorf
9
2
Lesenswert?

Krankheit?

Krebs ist eine Krankheit, MS ist eine Krankheit.
Krankheiten bekommt man, dann ist man Opfer.
Alkoholmissbrauch ist eine ANGEWOHNHEIT. Ein Säufer ist kein Opfer, sondern Täter.
Hört endlich mit falschem Mitleid auf, dieses verdienen nur die Opfer der Täter.

Antworten
NIWO
3
1
Lesenswert?

Re: Krankheit?

Bin voll und ganz deiner Meinung.
Saufen ist keine Krankheit!!

Antworten
83f14c8b85e16a34ec464d8c8c38c5a1
1
1
Lesenswert?

@NIWO

Saufen ist keine Krankheit, nicht jeder Säufer ist Alkoholiker.
Alkoholkrank zu sein, ist sehr wohl eine Erkrankung!

Antworten
NIWO
2
2
Lesenswert?

Re: @NIWO

Nein ist es nicht. Zwingt sie ja keiner zu SAUFEN!!

Antworten
83f14c8b85e16a34ec464d8c8c38c5a1
1
1
Lesenswert?

@NIWO

Es zwingt einen auch keiner, am Down-Syndrom, Trisomie, Morbus Crohn, Mukoviszidose u.v.m. zu erkranken!
Auch diese Erkrankungen sind genetisch bedingt, ebenso wie weit mehr als die Hälfte aller Alkoholerkrankungen. Was ist also der Unterschied?
Richtig, es steht keiner mit einer geladenen Pistole neben dem Alkoholkranken, der Zwang geht von Körper und Geist aus!

Antworten
NIWO
0
1
Lesenswert?

Re: @NIWO

Saufen ist also genetisch bedingt.
Made my day. 😀

Antworten
83f14c8b85e16a34ec464d8c8c38c5a1
1
2
Lesenswert?

@Andiauskaindorf

Es ist erwiesen, dass die Mehrheit der Alkoholkranken eine genetisch bedingte Anlage dazu haben. Dies kannst du auch dem letzten Satz des Artikels entnehmen, denn warum wären Kinder von Alkoholkranken selbst in hohem Maße suchtgefährdet, wenn es nicht eine genetische Anlage dafür gäbe?

Natürlich sind die Kinder Opfer. Allerdings hilft man der Familie nur, wenn dem Alkoholiker geholfen wird!

Antworten
boyle
1
4
Lesenswert?

Lieber andi,

Darf ich dir, als kleines dankeschön sozusagen, den heutigen "posting of the day" verleihen? Sag in kaindorf, ist da irgendwas belastendes? Strahlen oder so?

Antworten