AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Todesjahre von Millionen

Wie die Monarchie ins Närrische entgleist und im Schützengraben landet, zeigen in memoriam Herzmanovsky-Orlando und der Erste Weltkrieg.

© Nikola Milatovic
 

Er ist ein echter Schafflüsterer, der aus jedem Bock einen Esel macht und Spezis wie die Primitiva von Paradeyser, den Dagobert Pappelberg, die Wurmbrandts aus der Küchenwelt und ganze elf Franzen zu einer blöd blökenden Herde zusammentreibt. Auf der kakanischen Weide in Herzmanovsky-Orlandos "Kaiser Joseph II. und die Bahnwärterstochter" tummelt sich der wandelbare Wolfram Berger im Lesliehof mit satirischem Zungenschlag als krummem Hirtenstab. Die Kaiserzeit, wie sie sinkt und närrisch lacht, bringt der Paradeschauspieler in seiner szenischen Glanzlesung mit dem am Akkordeon hymnischen Lokführer Christian Bakanic im 60. Todesjahr des barocken Parodisten auf dampfende Fahrt.

Mehr als 100 Jahre später läuft die Monarchie vollends aus den Gleisen und in den Graben. In die Schützengräben des Ersten Weltkriegs. Beim vermeintlichen Blitzabenteuer siegen Bruder Tod und Mutter Not. Thor McIntyre-Burnie verleiht in Kooperation mit London und dem Geschichteinstitut der Universität Graz bislang ungehörten Stimmen ein Sprachrohr-Denkmal im Stadtpark. "Erschlagen sollte man alle, die gut ausschauen", tönt es aus den alten, unter Schirmen platzierten Lautsprechern und aus der Zeit von "rohem Sauerkraut mit Brot", weil Erdäpfel und Fett zu teuer waren. "Seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Hunde", resigniert ein Chronist. Während eine nationalvölkische Walküre die "Rassenkraft der Frauen" beschwört. Neben Tagebuchaufzeichnungen, Schulaufsätzen, Alltagserfahrungen und bisher unveröffentlichten Polizeiquellen sind an den sechs Stationen zwischen Kanonenöfen mit Wasserkesseln für Minztee auch Statements von den aktuellen Krisenschauplätzen Sri Lanka, Gaza, Gezi-Park und dem Tahrir-Platz zu hören. Im Gedenkpark friert das für La Strada übliche Lachen ein und schafft bei "The Speakers" Raum zum Nachdenken.

Kaiser Joseph II. und die Bahnwärterstochter. Wolfram Berger & Christian Bakanic. Heute, 20.30 Uhr, Lesliehof, Joanneumsviertel, neben der Landesbibliothek. Karten: Tel. (0 31 6) 871 871 11.

The Speakers. Begehbare Installation von Thor McIntyre-Burnie. Bis 9. 8., 12 Uhr bis 15 Uhr und 18.30 Uhr bis 22 Uhr, Europaratweg im Stadtpark.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren