AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kommod-Wunde wird nun endlich geschlossen

Spätestens im Herbst erfolgt der Baustart für das Zaha-Hadid-Projekt. Wegraz will heuer auch den A2Z-Turm beginnen.

 

Die durch den umstrittenen Abbruch des Kommodhauses an der Ecke Burggasse/Einspinnergasse entstandene hässliche Baulücke soll nach rund zwölf Jahren wieder geschlossen werden. Das 2005 im Rahmen eines Wettbewerbs geplante Projekt der Stararchitektin Zaha Hadid kommt zur Ausführung. "Derzeit stimmen wir den Bauzeitplan ab. Spätestens im 2. Halbjahr soll der Spatenstich sein", versichert Dieter Johs vom Bauherrn Wegraz. Ende 2015 will man das Projekt mit 20 Appartements für Kurzzeitgäste oder Langzeitmieter sowie einem Gastro- oder Geschäftsbereich im Erdgeschoß übergeben.

Auch bei einem zweiten, schon längere Zeit in der Pipeline hängenden Projekt will die Wegraz jetzt Gas geben. Beim über 70 Meter hohen Turm am Autobahnzubringer in Liebenau, unweit des Pachleitner-Headquarters. "Die Baubewilligung haben wir ja schon längere Zeit in der Tasche. Heuer im Herbst werden wir mit den Bauarbeiten starten", hält Johs fest. Die ursprünglich angepeilte Hotelnutzung habe man mangels Investoren mittlerweile ad acta legen müssen. Johs: "Der Bedarf für neue Hotelbetten ist in Graz im Moment einfach zu gering." Deshalb werde man jetzt in einem Teil ein Studentenheim realisieren und der Rest werde mit attraktiven Wohnungen bestückt, so Johs. HANS ANDREJ

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren