Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Weltcup-GastspielEine tolle Bilanz und ein großes Ziel

Zufriedene Gesichter so weit das Auge reicht: Nach dem Weltcup-Gastspiel der Skicrosser und der Snowboardcrosser auf der Reiteralm zieht Seilbahnchef Daniel Berchthaller eine höchst positive Bilanz. Nach der gelungenen Premiere will man jetzt einen Fixplatz im Kalender erreichen.

SNOWBOARDING - FIS SX and SBX Junior WC
Viel Lob für die Weltcup-Premiere auf der Reiteralm kam direkt von den Athleten © Gepa
 

Als im Herbst 2017 die Bauarbeiten für einen nagelneuen „Crosspark“ für Ski- und Snowboardcross auf der Reiteralm in Schladming/Pichl gerade in vollem Gange waren, hatte so mancher schon ehrgeizige Visionen. Einer davon war Willi Zechner, damals gerade zum Cheftrainer der Skicrosser ernannt: "Es ist wirklich einzigartig, was hier entsteht. Es gibt drei verschiedene Starts und mit der Rennstrecke erfüllen wir alle Anforderungen, sogar bis hin zum Weltcup." Auch Reiteralm-Chef Daniel Berchthaller stimmte schon damals (vorsichtig, aber doch) zu: "Ein Weltcuprennen wäre vielleicht wirklich einmal das Ziel."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren