Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona als SpaßbremseSchon jetzt ist in vielen Faschingshochburgen Schluss mit lustig

Die närrischen Hoheiten aus Schladming und Gröbming haben den Fasching bereits abgesagt. In der Faschings-Hochburg Ausseerland herrscht bei Politik und Veranstaltern Skepsis, eine Entscheidung steht aber derzeit noch aus.

Die legendären Trommelweiber im Ausseerland wollen zwar noch "ein bisserl zuwarten", allzu groß ist die Hoffnung allerdings auch dort nicht © Christian Huemer
 

"Wir alle sind sehr traurig, aber wir wissen, dass ein Fasching so wie wir ihn kennen und lieben nicht möglich sein wird.“ Mit dieser Hiobsbotschaft wandte sich die Präsidentin der Gröbminger Faschingsgilde Lumumba, Anna Katharina Krammer, kürzlich an das närrische Volk und sie präzisiert: „Wir müssen leider darüber informieren, dass es heuer keinen offiziellen Faschingsbeginn sowie von unserer Seite keine Aktivitäten im kommenden Faschingsjahr 2021 geben wird.“

Kommentare (1)
Kommentieren
derschwarze
13
2
Lesenswert?

Keine Weihnachten, kein Silvester und

eh klar, keinen Fasching. Ansonsten steht die Polizei in der Wohnung.