AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Paukenschlag in SchladmingGemeinderat einstimmig gegen umstrittenes Tourismusprojekt

Vor den Augen von rund 130 Zuhörern wurde der Antrag auf Dienstbarkeit der Bauwerber abgelehnt. Beschlossen wurde ebenso die Absetzung des langjährigen Raumplaners der Stadt, Herfried Peyker.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Besucherandrang am Mittwoch im Schladminger Congress © Veronika Höflehner
 

Paukenschlag bei der Gemeinderatssitzung am Mittwochabend in Schladming: Der Gemeinderat lehnte den Dienstbarkeitsantrag der Bauwerber für ein umstrittenes Tourismusprojekt mit rund 400 Betten in der Augasse einstimmig ab. Eine klare Ansage, hatte doch der Bauwerber die Mandatare im Vorfeld einzeln per Brief mit einer Klagsdrohung bedacht, sollten sie sich dagegen entscheiden.

Kommentare (7)

Kommentieren
Ennstaler
1
12
Lesenswert?

Richtige Entscheidung....

Aber wir wären nicht in Österreich, wenn sich da nicht noch ein Hintertürl finden lässt. Ich hoffe jedenfalls inständig, dass die Gemeindepolitiker endlich verstanden haben, dass Großteil der Bevölkerung solche Projekte, bei denen einige wenige sich die Taschen füllen und die anderen dann die Rechnung dafür bezahlen (leistbarer Wohnraum etc.) , nicht mehr länger hinnehmen wollen. Für die Herren und Damen aus der Kommunalpolitik möchten doch bitteschön die Leute Priorität haben die seit Generationen (ständig und nicht nur in der Saison...) hier leben und ihre Abgaben entrichtet haben, auch wenn man mit denen vielleicht nicht die ganz großen Deals machen kann.

Antworten
calcit
1
38
Lesenswert?

Das ist echt cool...

Der Raumplaner der Gemeinde ist selbst an Investorenprojekten beteiligt. Das ist ja eine Unvereinbarkeit zum Quadrat...

Antworten
go
2
18
Lesenswert?

falsch verstanden

Da hast Du was falsch verstanden. Er übt eine Tätigkeit, also Gutachten etc.. für die Investoren aus, nicht beteiligt. Im übrigen ist es Usus das Raumplaner von privaten für Gutachter herangezogen werden, denn die wissen ja was geht und was nicht.

Detail am Rande: Die Raumplaner in Kärnten sind selbst die größten Grundbesitzer :) kaufen von den Bauern günstig ab wo sie wissen wo was wann gewidmet wird :

Antworten
michael.stmk
0
2
Lesenswert?

nicht ganz falsch verstanden.

in diesem fall wurde bereits das gesamte projekt vom architekturbüro, an welchem der zuständige raumplaner maßgeblich beteiligt und auch GF ist, geplant. also von der umwidmung über planung und genehmigung bis zur umsetzung - alles aus erster hand - fast perfekt....fast.

Antworten
Liezen
0
0
Lesenswert?

Mit Insiderwissen aus der Gemeinde

gehts auch leichter..

Antworten
wintis_kleine
0
3
Lesenswert?

@go

Dein letzter Absatz erinnert mich stark an die Vorstadtweiber-1. Staffel.
Wie nahe doch immer wieder das Schauspiel an der Realität ist. Beinahe schon erschreckend.

Antworten
calcit
0
1
Lesenswert?

Nun, so kann man das ja auch formulieren...

...

Antworten