SchladmingHier geigen Jungmusiker aus aller Welt auf

Mehr als 100 Kinder und Jugendliche aus 13 Nationen haben sich in Schladming für zehn Tage wieder zum Orchestercamp eingefunden.

Während der zehn Tage, die das Orchestercamp dauert, wird intensiv geprobt © KK
 

Das Blasmusikfestival Mid Europe, bei dem sich Musiker aus aller Welt im Ennstal einfinden, ist zwar schon vor einigen Wochen zu Ende gegangen, dennoch wird in Schladming jetzt wieder auf internationaler Ebene musiziert. Und zwar im Rahmen des „Camp Styria“, das in diesem Jahr zum vierten Mal in der WM-Stadt abgehalten wird.

Mehr als 100 Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren nehmen daran teil und machen zehn Tage lang gemeinsam Musik. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf Filmmusik, Werke von George Gershwin („Rhapsody in Blue“), John Williams („Jurassic Park“) oder Thomas Newman („James Bond – Skyfall“) stehen auf dem sehr probenintensiven Programm. Musikpädagogen und Berufsmusiker arbeiten mit den Kindern und führen sie in die Welt der Orchester ein.

Aber nicht nur für das große Orchesterkonzert zum Abschluss, das am Sonntag, 12. August, um 11 Uhr im Congress Schladming stattfindet, wird eifrig geübt. Zahlreiche andere Werke werden in Kammermusikbesetzung ebenso geprobt und zur Aufführung gebracht. So wartet heute, Freitag, um 19.30 Uhr im KlangFilmTheater „Drums, Brass & grooviges Singen“ auf die Besucher.

Am morgigen Samstag, 11. August, heißt es in der Aula der Musikschule Schladming dann „Pianoforte – Junge Künstlerinnen und Künstler am Klavier“, Beginn ist ebenfalls um 19.30 Uhr.

Und weil freilich auch der fleißigste Musiker irgendwann einmal eine Pause braucht, gibt es auch ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm, das von einem geschulten und erfahrenen Betreuerteam gestaltet wird. Und schließlich gehe es beim Camp Styria „zwar hauptsächlich um die Musik, aber es geht auch um die Begegnungen der verschiedenen Nationen und Kulturen“, heißt es seitens der Organisatoren. „Die Kinder lernen hier den Umgang miteinander und nehmen viele wertvolle Erfahrungen mit nach Hause.“

Aber auch auf die Freizeitgestaltung wird großer Wert gelegt Foto © KK

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.