Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Sölk, SchöderMitte Juli soll der Sölkpass wieder befahrbar sein

In der zweiten oder dritten Juliwoche soll die Straßenverbindung über den Sölkpass wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Insgesamt 36 Schadstellen galt es in den vergangenen Monaten zu reparieren, die spektakulärste war sicherlich das riesige Loch oberhalb von St. Nikolai © BH Liezen
 

Als vor zehn Monaten heftige Unwetter große Gebiete im Enns- und im Murtal schwer verwüstetet haben, schien zwischenzeitlich sogar fraglich, ob die beschädigte Straßenverbindung über den Sölkpass überhaupt wiederhergestellt würde. Dieses Gerücht war zwar schnell vom Tisch, trotzdem blieb die Sanierung der insgesamt 36 Schadstellen in den Gemeindegebieten von Sölk und Schöder ein finanzieller und logistischer Kraftakt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.