70 Jahre ''Theater im Keller''Als die Mimen in den Keller gingen

Das Theater im Keller feiert sein 70-jähriges Bestehen. Begonnen hat das Freie Theater um die „Spielvögel“ unmittelbar nach Kriegsende.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Wolfram Berger und Erhart Koren 1964 in „Noch zehn Minuten bis Buffalo“ von Günter Grass.
Wolfram Berger und Erhart Koren 1964 in „Noch zehn Minuten bis Buffalo“ von Günter Grass. © TIK
 

Am Samstag wurde dem Theater im Keller (TiK) eine hohe Würde zuteil. Ab sofort dürfen „Die Spielvögel“ das Steiermärkische Landeswappen führen (mehr dazu unten). Im Anschluss feierte Sophie Reyers Theaterstück „Veza und Marlen“ Premiere und geht damit ins nächste Jahrzehnt – denn das TiK feiert bereits sein 70-jähriges Bestehen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!