Neun Mann vor GerichtOststeirische Jugendbande verurteilt: "Ich war jung und dumm"

Raub, Diebstahl, Einbruch: Prozess in Graz gegen neun Mitglieder jener Bande, die die Polizei monatelang auf Trab hielt. Es setzte bedingte Haftstrafen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Kleine Zeitung / Weichselbraun
 

So verschieden das aktuelle Betätigungsfeld der neun Angeklagten ist (Schüler, Lehrling, Hilfsarbeiter, Jobsuchender, Bundesheerler), so einig ist man sich unter den Männern (17 bis 22 Jahre alt), warum sie eine Unzahl an Straftaten begangen haben: „Ich war jung und dumm“ lautet die Formulierung, die Richter Christoph Lichtenberg am Donnerstag am Grazer Straflandesgericht gleich reihenweise serviert bekommt. So oft, dass es dem Vorsitzenden verständlicherweise irgendwann zu viel wird: „Wissen Sie, wie oft ich das hier höre? Jung und dumm ist ein Zustand, aber keine Erklärung für das, was passiert ist.“

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen