Brand in FrohnleitenBrand flammte wieder auf und zerstörte Einfamilienhaus völlig

Sonntag Abend brach in einem Einfamilienhaus in Frohnleiten ein Brand aus. Neun Feuerwehren rückten aus, um das Feuer zu bekämpfen. In der Nacht flammte der Brand neuerlich auf.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Ullrich
 

Ein Brand brach am Sonntag Abend gegen 19 Uhr in einem Einfamilienhaus in Frohnleiten (Graz-Umgebung) aus. Neun Feuerwehren waren im Einsatz, um das Feuer zu bekämpfen - Frohnleiten, Deutschfeistritz, Röthelstein, Kleinstübing, Semriach, Tulwitz und Peggau sowie die Betriebsfeuerwehren Sappi und MM-Karton.

Rund 100 Einsatzkräfte waren beteiligt. Erschwert wurde das Löschen dadurch, dass kein Wasser unmittelbar verfügbar war, sondern extra herbeigeholt werden musste. Insgesamt waren 100 Feuerwehrleute im Einasatz.

Auch das Rote Kreuz rückte mit einem Fahrzeug als Brandambulanz aus, um nötigenfalls die Feuerwehr zu unterstützen. Verletzte gab es aber keine.

Brand vernichtete Einfamilienhaus

Gegen 21.40 Uhr wurde zunächst "Brand aus" gegeben, die Wehren verließen den Brandort. Doch gegen 1.30 Uhr flammte der Brand neuerlich auf, es musste erneut gelöscht werden. Der Brand war aber so heftig (siehe Fotos), dass das Wohnhaus komplett niederbrannte.

Die Brandursachenermittlungen werden am Montag gemeinsam mit Sachverständigen vorgenommen. Derzeit ist die Brandursache noch völlig unklar.