AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Steirische ErfolgsbilanzSpecial Olympics brachte Medienwert von 17 Millionen Euro

Eine Jubelbilanz ziehen die Organisatoren der Weltwinterspiele von Graz, Schladming und Ramsau. Auf der Habenseite: Weltweites Echo, höchtse Zufriedenheitsnoten und ein Medienwert von 17 Millionen Euro.

Auch Schwarzenegger war von Special Olympics in der Steiermark begeistert.
Auch Schwarzenegger war von Special Olympics in der Steiermark begeistert. © APA/MARTIN HUBER
 

Fünf Monate nach der Schlussfeier der Weltwinterspiele in Graz zogen am Montag die Organisatoren gemeinsam mit den Bürgermeistern der Austragungsorte, Siegfried Nagl (Graz), Jürgen Winter (Schladming), Ernst Fischbacher (Ramsau) sowie Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Sportlandesrat Anton Lang die große Schlussbilanz.

Medienwert: 17 Millionen Euro

Und die kann sich sehen lassen: So konnten die Weltwinterspiele in der Steiermark mit enormer Präsenz des Themas Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigungen, aber auch mit Bildern aus der Region rund um den Globus punkten. Das US-TV-Netzwerk ESPN berichtete weltweit 36,5 Stunden aus der Steiermark, die Eröffnungsfeier sahen in den USA eine Million Menschen, in Österreich sahen 3,87 Millionen Menschen die Übertragungen und Beiträge von Special Olympics im ORF. Auch die Auftritte von Arnold Schwarzenegger mit den Athleten waren ein Turbo. Bilder, wie diese bewegten die Welt:

Der Medienwert - von Zeitungsartikeln, TV- und Radio-Beiträgen, aber auch Videos und Online-Beiträgen liegt bei 17 Millionen Euro (für die Pregames und die Weltspiele). Eine unmittelbare positive Folge: Der Bekanntheitsgrad von Special Olympics ist durch die Spiele in Österreich von 86 auf 95 Prozent gestiegen.

Special Olympics: Große Emotionen bei Sportlern und Zuschauern

Große Emotionen im Publikum ...

Gepa

... als auch bei den AthletInnen: Im Bild die österreichische Langläuferin Regine Bdinka.

Gepa

Die Motivation ist ebenso groß: Wer stürzt (hier Ulbolsin Umerzhanova aus Kasachstan), steht einfach wieder auf und macht weiter.

Gepa

Riesige Freude über seine Medaille: Martin Schmid (AUT)

Gepa

Jubel im Ziel: Melitta Rosa Olipic (A)

Gepa

Die Sportler in der Halle in Graz werden von Cheerleaderinnen angefeuert.

Gepa

Die deutschen Eiskunstläufer Patricia Bognar und Willi Wiedemann ...

Gepa

... und ihre Landsmänner Anke Salfelder und Dave Schwenger 

Gepa

Erbitterter Wettkampf: Die Schneeschuh-Läuferinnen Petru-Julian Coltor (Rumänien) und Sara Abudehab (Libanon) 

APA/Gindl

Klicken Sie sich durch weitere Impressionen der Sportbewerbe vom Montag!

APA/Gindl
APA/Gindl
APA/Gindl
APA/Gindl
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
1/46

Mit dabei bei der Pressekonferenz waren auch Athleten von Special Olympics, wie etwa Veronika Kaube, die mit zwei Goldmedaillen im Eisschnellauf Österreichs erfolgreichste Teilnehmerin ist, und Philipp Stiefmann, der im Alpin-Riesentorlauf Silber geholt hat. Hier noch einmal ein Überblick über alle steirischen Medaillengewinner:

Special Olympics: Das sind die steirischen Special-Olympics-Sieger

Birgit Gebhardt aus Thal bei Graz jubelt über eine Silberne im Super G ...

Gepa

... die Freude war sichtlich groß.

Gepa

Bronze gab es für Skirennläufer Patrick Krinner (Verein Sportbündel, Kapfenberg)

Gepa

Eine Goldene wurde Skirennläufer Mathias Treiber (Lebenshilfe Graz) umgehängt.

Gepa

Auch Skifahrer Klaus Tomaschek (Tumawas, Graz) wurde vergoldet ...

Gepa

... und freute sich darüber riesig.

Gepa

Die Schneeschuhläufer Andrea Edegger (2. v. rechts) und Wolfgang Pfingstl (rechts), beide von Sport Mosaik, gewannen beide Bronze-Medaillen.

Gepa

Hier nocheinmal Andrea Edegger in Aktion!

Gepa

Wolfgang Pfingstl in Aktion.

Gepa

Als "Schnellschuhläufer" unterwegs ...

Gepa

... war Schneeschuhläufer Thomas Maier von der Lebenshilfe Hartberg: Gold!

Gepa

Langläufer Günther Schaunitzer (Lebenshilfe Ennstal)
gewann gleich zwei Silbermedaillen. Gold ging hier an Fadi Houzni aus Syrien.

Gepa

Langläufer Engelbert Luder (Lebenshilfe Ennstal) jubelte über Bronze.

Gepa

Silber im Eisschnelllauf gab es für Sarah Schmölzer aus Graz.

Gepa

Lisa Münzer aus Kapfenberg erreichte eine Gold- und eine Bronzemedaille

Gepa

Gold im Riesentorlauf: Patrik Wöls vom Kapfenberger Verein Sportbündel

Gepa

Valentin Höber, ebenfalls von "Sportbündel", fuhr eine Silberne ein

Gepa

Die Eisschnelllauf-Königin aus Graz: Zwei Mal Gold gab es für Veronika Kaube

Gepa

Im Schneeschuhlauf gab es Bronze für Brigitte Gleichweit (Lebenshilfe Hartberg).

Gepa

Dominik Henn fuhr als einziger steirischer Snowboarder aus Stockerl: Für den Sportbündel-Sportler gab es eine Bronzene.

Gepa

Können ihre Freude über die Bronzene noch gar nicht fassen: Die Stocksportler Thomas Doba, Sonja Faber, Sebastain Serdinschek und Josef Plaschg von der Lebenshilfe Radkersburg

Gepa

Für Andreas Felberbauer von der Lebenshilfe Hartberg gab es im Schneeschuhlauf Silber.

Gepa

Im Langlauf erreichte Wolfgang Leithner (Lebenshilfe Judenburg) eine Goldene und eine Silberne.

Gepa

Katharina Cramer vom Special Styrian Sportteam Graz gewann eine "Goldene" im Eisschnelllauf.

Gepa

Bronze gewann Eisschnellläufer Emanuel Kern, Mosaik.

Gepa

Silberner Eisschnellläufer: Christoph Sagl (Mosaik).

Gepa

Im Eiskunstlauf gewann das Duo Mario Hammer und Silke Weinhofer (Barmherzige Brüder Kainbach) zwei Silbermedaillen.

Gepa

Christian Kornhauser von den Barmherzigen Brüdern Kainbach glänzte solo am Parkett ...

Gepa

... und erreichte eine Bronzemedaille - da freute sich auch Trainerin Silke Weinhofer mit.

Gepa

Im Floorball holte „Austria 2“ Silber - mit den Grazern Daniel Foggenberger, Elmar Robert Holzer, Angelina Robic, Sophie Bäuchl, Kevin Bayer, Sebastian Kevin Hussler, Michael Moik, Nathan Quiala und Stefan Riboli.

Gepa
1/30

Öffentliche Hand bekommt Förderungen zurück

Das Budget habe man eingehalten, sagte der Geschäftsführer der Spiele, Markus Pichler: "Mit der Endabrechnung liegen wir da bei 22,5 Millionen Euro. Aufgrund einer besseren Entwicklung bei den Sponsorgeldern, werden wir der öffentlichen Hand sogar Fördergelder rücküberweisen können." Die Politiker-Riege strich besonders hervor, was in Sachen Bewusstseinsbildung gelungen sei: Die Inklusion beeinträchtiger Menschen in der Gesellschaft habe viel Rückenwind erhalten. Das gelte es nun nachhaltig zu nützen.

Die Schlussbilanz zogen die Verantwortlichen in der Grazer Burg.
Die Schlussbilanz zogen die Verantwortlichen in der Grazer Burg. Foto © Bernd Hecke

Landesrat Lang weiß bereits von mehreren Vereinen, die ein gemeinsames Training ihrer Leistungssportler mit Special-Olympics-Athleten einführen werden. Bürgermeister Nagl fordert, dass in allen Gebietskörperschaften ein Projekt gestartete werde, um Jobs für Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen zu schaffen: "Gelingt das nicht auf freiwilliger Basis, muss man das verpflichtend einführen."

Höchste Zufriedenheit

Eine Umfrage unter 1000 Athleten und Nicht-Athleten ergab auch höchste Zufriedenheit mit der Veranstaltung. 96,9 Prozent der Athleten waren mit dem Gesamteindruck der Spiele sehr zufrieden. 79,8 Prozent haben durch die Teilnahme an den Spielen mehr Selbstbewusstsein erlangt. Auch die befragten "Nicht-Athleten", darunter Trainer, Familien, Funktionäre, Zuseher und Journalisten waren zufrieden. 94,7 Prozent stimmten der Aussage "die Spiele hatten eine hohe Qualität in der Organisation" zu. Rund 90 Prozent dieser Gruppe waren mit Sportstätten, Quartieren, Gesamteindruck der Spiele "sehr zufrieden".

Hier noch einmal die schönsten Bilder von Special Olympics in der Steiermark:

Special Olympics: Arnold Schwarzenegger ehrte die Athleten

... Und auf einmal war er da: Arnold Schwarzenegger ehrte am Donnerstagnachmittag die Special-Olympics-Athleten auf der Bühne des Schladminger Wetzlarer Platzes.

Gepa
Martin Huber
Martin Huber
Martin Huber
Martin Huber
Martin Huber
Martin Huber
Martin Huber
Martin Huber
Martin Huber
Martin Huber
Martin Huber
Martin Huber
Martin Huber
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
1/36

Special Olympics: Die Fotos der Schlussfeier in der Merkur Arena Graz

15.000 Menschen feierten in der Merkur Arena in Graz-Liebenau einen fulminanten Abschluss von fulminanten Spielen.

Gepa

Rose May Alaba sang ihren "Unified Song" "Can you feel it?"

Gepa

Der Vorsitzende von Special Olympics International, Timothy Shriver: "Das waren die besten Spiele, die es je gab!"

Gepa

Vertreter aller Delegationen feierten im Stadion.

Gepa

Die Fahne wurde eingerollt - sie wurde später Abu Dhabi, wo die Sommerspiele 2019 stattfinden, übergeben.

Gepa
Gepa

Birgit Stöckler sang die Bundeshymne.

Gepa
Gepa
Gepa
Gepa

Helene Fischer wurden ebenso mit stürmischen Applaus begrüßt ...

Gepa

... sie sang nochmals ihre Hymne "Fighter"

Gepa
Gepa
Gepa
Gepa

"America's got Talent"-Siegerin Grace VanderWaal trat zum Finale auf

APA

Nicht fehlen durfte ein großes Feuerwerk

APA

Ehrenpräsident Arnold Schwarzenegger gratulierte: „Ihr seid die großartigsten Athleten der Welt!“

APA

Andreas Gabalier spielte sein Lied "Steirerland" - übrigens das erste Lied, das er vor acht Jahren aufgenommen hat

APA
Gepa
APA

Der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl: „Wir haben gezeigt, dass wir gemeinsam die Welt verändern können!“

Gepa

Shriver mit einem Athleten

Gepa
Gepa

Smartphones spielten eine wichtige Rolle - über sie wurden blinkende Herzen eingespielt

Gepa

Einblicke von unten

Gepa

Schwarzenegger herzt Athlet Robert Wallop

Gepa
Gepa
Gepa
Gepa
Gepa

Der Präsident von Special Olympics Österreich, Jürgen Winter

Gepa

Die Abordnung aus Abu Dhabi um Scheich Nahyan bin Zayed

Gepa

Einlage des Cirque du Soleil

Gepa

Das Finale der Show bildete eine große "Celebration": Louis van Amstel und Special-Olympics-Tänzer enterten die Bühne

Gepa

Und zum Schluss: "Celebration"! LaBlast-Tanzeinlage mit Louis van Amstel

Gepa
1/36

 

Special Olympics: Das war der Dance Contest im Orpheum

Im ausverkauften Orpheum wurde in drei Kategorien getanzt: Solo, Duo (mit jeweils einem nicht beeinträchtigen Partner) und in Gruppen - wie hier im Bild Lablast Rhythmxpress (USA)

Gepa/Luger

Die Jury: Shorttrack-Legende Apolo Ohno, Youtube-Star Teala Dunn, Entertainer Marco Angelini, Ex-Eiskunstläuferin Jamie Sale, Tanz-Star Louis van Amstel (ganz links Moderator und Organisator Pierre Gider)

Gepa/Luger

Auch Special Olympics Chairman Tim Shriver zeigte sich begeistert

Gepa/Luger

Als Tiger "Shir Khan" aus dem Dschungelbuch enterte die Grazerin Dorothee Bauernhofer mit Startnummer eins die Bühne.

Gepa/Luger

Die jüngste Teilnehmerin, Taylor Carpenter (USA), twistete, was das Zeug hält.

Gepa/Luger

Der Serbe Marko Damnjanovic mit einem coolen Auftritt zur Musik von Michael Jackson.

Gepa/Luger

Farbenfrohe Folklore aus Panama mit Nitzeida Galvez Orozco

Gepa/Luger

Funky: Carmen Houston-Ludlam (USA)

Gepa/Luger

Meg Ohsada aus Kanada ...

Gepa/Luger

... berührte mit einer Ballett-Einlage

Gepa/Luger

Eindrucksvoller Ausdruckstanz: Jana Paunovic aus Serbien

Gepa/Luger

Ebenfalls aus Serbien kommt Tara Samac, die zeigte, dass es keine Grenzen gibt - sie zeigte eine coole Breakdance-Einlage

Gepa/Luger

Noch ein starker Serbe: Ratko Vukobratovic tanzte Hip Hop

Gepa/Luger

Der Mann in Gold: Robert Wallop (USA) beherrschte seine Moves perfekt

Gepa/Luger

Nach den Solisten ging es mit Paartanz weiter: Christine Amoah & Stefan Schedifka begeisterten die internationalen Gäste mit einer steirischen Polka

Gepa/Luger

Florian Bittmann & Petra Ricarda Magele-Riemer(A)

Gepa/Luger

Larissa Czeike & David Purkarthofer (A)

Gepa/Luger

Milena del Fabro & Maximilian Pasziccnyek (A)

Gepa/Luger

Ein langsamer Walzer mit Margit Dobesberger & Michael Koellner (A)

Gepa/Luger

Jürgen Göllner & Erika Pliessnig

Gepa/Luger

Kevin Groth & Bettina Pint (A)

Gepa/Luger

Stephanie Handojo & Anastasia Retno Pujiastuti aus Indien

Gepa/Luger

Tanja Koss und Clemens Walluschek (A)

Gepa/Luger

Joachim Lampel & Miriam Strasser (A)

Gepa/Luger

Sandra Prassnik & Wolfgang Frei (A)

Gepa/Luger

Alexandra Prosser und Juergen Münich (A)

Gepa/Luger

... und noch einmal beim Jubeln

Gepa/Luger

Gerhard Schwab & Katharina Gollner (A)

Gepa/Luger

Ursula Stiendel & Markus Faymann (A)

Gepa/Luger

Lena Strohriegel & Gerfried Pocivalnik (A)

Gepa/Luger

Karoline Wesiak & Harald Fritz (A)

Gepa/Luger

Canadance - Adelina Bailey-Lopes, Emil Baz, Jack Fan, Benjamin Maeseele, Tijana McCarthy, Alex Pang, Kailey Stewart, Mike Sumner, Jordan Tyson and Katie Xu- aus Kanada

Gepa/Luger

Lablast Dance does it - Jennifer Castell, Lani Engel, Michael Federico, Mary Ann Federico, Ellana Fishwick, Eric Gantman, Kathy habat, Tana Habat, Kelleen Kinnaird, Sheryl Kintop, Kara Shubert, Michael Sukalac (USA)

Gepa/Luger

Flowerpower - Bianca Gruber, Christine Krispel, Sonja Miklase, Barbara Sablatnig, Tina Strasser (A)

Gepa/Luger

Olympic Journey - Djuna Ademi, Sanja Adzic, Marko Damjanovic, Milena Damjanovic, Sanja Damjanovic, Jovanka Rabrenovic, Stefan Kastratovic, Zoran Paunovic, Jana Paunovic, Tara Samac, Jelena Samac and Rakto Vukobratovic (SRB)

Gepa/Luger

Lablast Rhythmxpress - Michelle Fitzhenry, Alicia Gogue, Jordan Hogan, Andrew Scardefied, JD Wallop, Michael Wallop and Robert Wallop (USA)

Gepa/Luger

Lablast SF Kainos - Shea Acosta, Elyssa Cumming, Julie Flahavan, Jennifer James, Kirsten Johnson, Cheryl McGovern, Tod Ostrom, Gina Reidy, Paula Ridell, Riel Megumi and Eric Tomita (USA)

Gepa/Luger

Nitzeida Galvez Orozco aus Panama mit der Moderatorin Birgit Morelli

Gepa/Luger
1/38

Kommentare (1)

Kommentieren
wiesengasse10
0
1
Lesenswert?

Schade !!

So viele Athleten, so viele Volunteers würden sich freuen, diesen Artikel lesen zu können. In der "Special Olympics - Familie" könnte das durch Weiterschicken des Links schnell verbreitet werden, und eben viel Freude auslösen.
In diesem speziellen Fall jetzt ärgere ich mich mal richtig über die "+-Inhalte"...nur für Abonnenten !
Liebe KLZ, gibts denn da keine Möglichkeit ???

Antworten