AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Pürgg

Gasthaus Krenn eröffnete mit neuem Team

Ein typisches Gasthaus für jedermann will das legendäre Gasthaus Krenn in Pürgg sein, das vor kurzem von Didi Mateschitz gekauft wurde. Ein neues, frisches Team ist am Werk.Von Martin Mandl

Vor einigen Wochen hat das neues Team im Gasthaus Krenn übernommen © Mandl
 

Frischer Wind weht in und um das Gasthaus Krenn in Pürgg. Ein ambitioniertes Team aus teils neuen, teils bekannten Gesichtern hat sich dem malerischen Pürgg und dem Gasthaus Krenn verschrieben. Valerie und Theresia Graf schupfen seit wenigen Wochen den Laden. Gestern fand ein Medientag im Gasthaus, das von Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz gekauft wurde, statt.

„Uns ist es ganz besonders wichtig, dass wir als typisches Gasthaus wahrgenommen werden. Der Wanderer soll sich genauso bei uns zu Hause fühlen wie eine Hochzeitsgesellschaft und die Bewohner von Pürgg“, erzählte Theresia, die mit den Gästen aus dem Nähkästchen plauderte. „Es gibt ja das bekannte Märchenbuch Valerie und die Gute-Nacht-Schaukel. Die Illustrationen zum Buch wurden in Pürgg gezeichnet. Wir gehören einfach hierher“, unterstrich sie das Heimatgefühl, dass die beiden Schwestern schon jetzt haben.

Sie stammen aus Irdning, waren beruflich zuletzt aber unter anderem in Lech in Vorarlberg, aber etwa auch in den USA stationiert. Neben den beiden Wirtinnen gibt es natürlich auch noch Barbara Krenn, die jederzeit mit Rat und Tat zur Seite steht. Somit brennt wieder ein Licht im Gasthaus Krenn und auch die bekannten Gerichte wie das Sauerrahm-Soufflee oder die Grammelknödel sind wieder auf der Speisekarte zu finden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren