Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

DoktoratprogrammMed-Uni Graz verstärkt Forschung zu Schwangerschaftskomplikationen

14 Jungforscher und Jungforscherinnen wurden in das Doktoratprogramm aufgenommen der Med Uni Graz aufgenommen: Erforscht werden sollen die Zusammenhänge zwischen einer Erkrankung der Mutter, entzündlichen Prozessen und der Plazentafunktion.

Laborversuch
(Sujetbild Forschung) © Manuel Schäfer - Fotolia
 

Von der Einnistung der befruchteten Eizelle bis zur Geburt spielt sie die wichtigste Rolle beim Werden neuen Lebens - die Plazenta. Dennoch ist das Organ und seine Funktionen bis heute nicht vollständig erforscht. Unklar blieb etwa, wie sich Entzündungsprozesse in der Schwangerschaft auf Mutter und Kind auswirken. Das will die Med-Uni Graz unter Zutun von 14 Doktoranden klären.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.