Mehr BettenLand baut Versorgung von Hospiz- und Palliativ-Patienten aus

Plätze bei der stationären Hospizversorgung sollen mehr als verdoppelt werden. In Graz und am LKH Weststeiermark entstehen neue Palliativbetten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© stock.adobe.com
 

Sowohl die stationäre Hospiz- und Palliativversorgung als auch die mobile Versorgung wird in der Steiermark bis 2025 erweitert, hieß es am Montag in einer Aussendung des Landes. Neue Palliativbetten entstehen am LKH Weststeiermark und in Graz, bei der stationären Hospizversorgung sollen die Plätze bis 2025 mehr als verdoppelt werden - mit neuen Betten in der Hochsteiermark sowie in der Ost- bzw. Südoststeiermark. Auch die Förderung des Vinzi-Dorf-Hospizes wird verlängert und das Projekt „HPC mobil" läuft mit dem Ziel, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der mobilen Pflege und Betreuung durch Schulungen in den vorhandenen Kompetenzen zu stärken und die Hospizkultur in den Trägerorganisationen tiefer zu verankern, heißt es vom Land.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!