Schloss EggenbergAngelobung ohne Publikum, dafür mit Bürgermeister

368 Rekruten wurden feierlich vor dem Schloss Eggenberg angelobt. Publikum war diesmal keines zugelassen. Siegfried Nagl mit erstem öffentlichen Auftritt seit Wahldebakel.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Eggenberg
Schloss Eggenberg bot wieder die prächtige Kulisse © Bundesheer/Wolfgang Grebien
 

Tradition muss sein. Jedes Jahr fand vor dem Nationalfeiertag eine große Angelobungsfeier von Rekruten im Fackelschein vor der Barockfassade des Schlosses Eggenberg statt. Im Vorjahr ließ Corona die Zeremonie inklusive Großen Zapfenstreich durch die Militärmusik platzen, heuer fand sie ohne Publikum und bei Tageslicht statt. Im Mittelpunkt standen die 368 Rekrutinnen und Rekruten aus den Garnisonen Gratkorn, Straß und Zeltweg. Sie sprachen gemeinsam den Treueschwur - und das genauso kraftvoll und überzeugend wie in den vergangenen Jahren.

Kommentare (3)
ma12
2
2
Lesenswert?

HaHa

Die letzten Zuckungen des Nagl!

Hellmut.samonigg
8
16
Lesenswert?

Format

Zum letzten Mal für die kommenden Jahre ...ein Bürgermeister für Graz mit Bildung, Weltoffenheit, Weitsicht...einfach mit Format!!!!

Hellmut.samonigg
7
5
Lesenswert?

User

Obiger Kommentar sollte unter Theresia Eiselsberg erscheinen...falscher User