Rudi-Roth-Stipendium10.000 Euro für junge Forscher vergeben

Zum 21. Mal wurden am Montag die Rudi-Roth-Stipendien vergeben. Von Migrationsströmen bis hin zur Politikanalyse von Montenegro: Vier Studierende der Uni Graz werden bei ihrer Forschung unterstützt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Stipendiaten Fynn-Morten Heckert, Hellena Nickerl, Claudia Anka Laštro und Katarina Štrangarov (vorne, v. l.) mit LR Christopher Drexler, Senator Rudi Roth und Rektor Martin Polaschek © Uni Graz/Schweiger
 

"Es ist ein besonderer Festakt, der ausdrückt, wie sehr uns die Forschung am Herzen liegt", sagt Martin Polaschek, Rektor der Universität Graz. Am Montag wurden in der Aula der Grazer Uni Stipendien in der Gesamthöhe von knapp 10.000 Euro an drei Nachwuchswissenschaftlerinnen und einen Nachwuchswissenschafter übergeben. 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!