Emina Saric im InterviewWie der Begriff "Ehre" Gewalt an Frauen fördert

Ehre, Scham und Schande: Emina Saric hat ein Buch darüber geschrieben, warum Frauen Gewalt angetan wird und was das mit patriarchalen Strukturen zu tun hat. Wie bricht man sie auf?

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Emina Saric arbeitet mit Jugendlichen aus Ehrkulturen
Emina Saric arbeitet mit Jugendlichen aus Ehrkulturen © Alexander Danner
 

Frau Saric, Sie haben das Buch „Ehre, Scham und Schande“ geschrieben. Was haben diese Begriffe mit Gewalt gegen Frauen zu tun?

Kommentare (1)
mobile49
2
12
Lesenswert?

ehrverlust hat aber nichts mit frauen zu tun

diese sind nur die willkommenen sündenböcke für alles und jedes .
frauen sollten , nach dem verständnis mancher männer ( eher wohl männlein ) nur als objekt jederzeit zur verfügung stehen und wehe die frau tickt nicht genau so , wie männlein es will , dann ist sie schuld an allem.
männer , die man auch so bezeichnen kann , müssen keine sündenböcke kreieren , sie stehen für ihre fehler oder unzulänglichkeiten selbst ein
punkt