Corona-TestsChaos nach positiven Tests an steirischen Schulen

Eltern sind verärgert über chaotisches Vorgehen nach positiven Tests. Behörden sind teilweise bereits drei bis vier Tage hinten nach, weil das Contact Tracing sie an die Grenzen bringt. Auch in der vierten Welle gibt es viel Unklarheit um die Corona-Maßnahmen an den Schulen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Das Schuljahr ist noch keine zwei Wochen alt, und wieder gibt es Aufregung um die Coronamaßnahmen. Denn vor allem, wenn ein Kind positiv getestet wird, scheint das Vorgehen von Unklarheiten geprägt und entsprechend ungeordnet. Die Situation erinnert an jene im Herbst vor einem Jahr. Und dass noch immer einiges nicht wirklich zu funktionieren scheint, können viele Eltern und Lehrer mittlerweile nicht mehr nachvollziehen.

Kommentare (26)
diss
0
4
Lesenswert?

2 Jahre Corona und noch immer arbeiten die teilweise

wie Anfänger. Von unseren Politikerinnen erwarte ich nicht wirklich viel anderes.

augurium
5
20
Lesenswert?

Schuld

an diesem Chaos sind Bogner-Strauß, Koren, Bildungsdirektion... Noch immer herrscht auch Impfchaos. Keine klaren Richtlinien, schlechte Organisation und Kommunikation. Tage später erst Ergebnisse und die Lehrer werden allein gelassen!. Wann zieht LH endlich die Notbremse?

feringo
5
15
Lesenswert?

Grundursache Obrigkeitsdenken

Man sollte wieder einmal nachdenken über Organisationsvarianten in unserer Demokratie. Viel wird hier geschimpft über die Obrigkeiten, weil erwartet wird, sie sollen es richten. Das ist die während der langen österreichischen Monarchie erduldete Haltung. Die Monarchie ist vorbei und wir brauchen uns nicht nach dem Starken sehnen, wenn etwas nicht klappt, um ihm die Schuld zu geben.
Grundursache für das noch nicht überstandene Problem und damit auch das hier geschilderte Chaos ist die geringe Zahl an Geimpften. Jede Bürgerin und jeder Bürger, die die Impfung befürworten, ist aufgerufen Ängstliche von den Vorteilen der Impfung zu überzeugen. Im Mittelalter wurden die Menschen im Durchschnitt 30-40 Jahre alt. Und wenn heute die Menschen mehr als doppelt so lange leben, kann die moderne Medizin doch nicht so schlecht sein.

neuernickname
3
27
Lesenswert?

Ob man irgendwann mal draufkommt ,dass contact tracing nur funktioniert

wenn das digital geht und digitales contact tracing in Österreich im Grunde verboten ist?

Glaubt irgendwer man könne zehntausende mögliche Kontaktpersonen von Schulkindern zu Fuß ermitteln in vertretbarer Zeit. Wir sind net in China wo Millionen Parteisoldaten 24/7 Gewehr bei Fuß stehen um die Bevölkerung zu überwachen.

Bei uns träumen die Menschen von warmen Eislutschern.

JamesDean
1
50
Lesenswert?

Die Behörden hatten nun 1 1/2 Jahre Zeit um

Abläufe und Mechanismen zu entwickeln und sind jetzt mit der Situation völlig überfordert. Steinzeit! 🙈

neuernickname
3
29
Lesenswert?

JamesDean Das ist ja eh bekannt, dass unser Bürokratismus völlig krisenuntauglich ist

Wer sich da immer noch wundert, hat nie in Österreich gelebt.

Rot-Weiss-Rot
3
32
Lesenswert?

Bei der 16. Welle wird die Regierung, die zuständigen Minister mit ihren Behörden vielleicht wissen was zu tun ist.

Womöglich hätte man doch eine kürzere Sommerpause einlegen sollen. Die ganze Welt richtet sich nach der Pandemie, doch unsere Politiker machen vom 12. Juli bis 14. September !!!!!!!! SOMMERPAUSE! - Eine Frechheit sondergleichen! Hochbezahlte Versager, die nun zum vierten Mal dieselben Fehler machen! In jedem Betrieb wäre ein Vorstand bei so einem Versagen schon längst abgesetzt worden, bei uns sitzen die Verantwortlichen, nach Umfragen, noch immer fest im Sattel. Unverständlich!
Jetzt regt sich mein persönlicher Freund sicher sofort auf und kritisiert, dass ich politisch schreibe. Wen soll ich bei dieser Angelegenheit sonst kritisieren? PRW oder M-R? Entscheidet die Opposition oder die Regierung. Wenn andauernd Versäumnisse, Pleiten, Pech und Pannen passieren muss man doch jene kritisieren die das zu verantworten haben und das sind nun einmal die regierenden Parteien.
Arme Eltern und Kinder. Eine Schande ist das!

neuernickname
11
3
Lesenswert?

Rot

Ich wünsch dir einen schönen guten Morgen, deine Fixierung auf deinen "persönlichen Freund" aber find ich mittlerweile nur noch lustig.

Rot-Weiss-Rot
2
6
Lesenswert?

Ja man soll halt Freundschaften pflegen! 😊

🙏

neuernickname
5
4
Lesenswert?

Wenns ohne Unterstellungen geht - von mir aus, rot

Daran musst du noch arbeiten.

Rot-Weiss-Rot
0
2
Lesenswert?

Jetzt noch lernen?

Du hast ja ohnehin deinen Account löschen lassen, oder war das wieder nur eine Ankündigung ohne Wert? Dann hast ja von deinem Sebastian seine Vorgangsweise total übernommen.

Aber egal, so oder so. Wenn du dableibst, was ich vermute, da du immer gleich verzweifelt bist, wenn‘s einmal nicht so läuft, ist mir das auch recht. Im Grunde würde ich mich freuen. Das glaubst mir jetzt nicht, ist aber so, da deine Kommentare wirklich gut lesbar sind und ich bzgl. Pandemie im Grunde deiner Meinung bin. Was uns unterscheidet ist halt die politische Einstellung. Du verzeihst deinem Sebastian alles und ich eben nicht. Wenn das Schiff Österreich ins stürmische Wasser gesteuert wird gibst du oft den Passagieren die Schuld und ich eben dem Kapitän.
Du musst aber auch aufhören alles gleich als Unterstellung zu sehen.
Als der Kickl über die ÖVP herzog hast du sehr entrüstet verlangt, dass die Opposition Partei ergreift und sich gegen Kickl wenden soll. Im Grunde muss die SPÖ das aber gar nicht, da diese als einzige Partei die FPÖ mit Parteibeschluss ausgeschlossen hat.
Wenn dann die FPÖ den SPÖ-nahen Szekeres (der auch nicht mein Freund ist) frontal angreift schreibe ich natürlich sofort an dich, warum du dich nun nicht aufregst, dass die ÖVP nicht reagiert. Die Grünen haben reagiert, nicht die ÖVP.
Das war ein aufgelegter Elfer für mich, aber bitte keine Unterstellung, wie du dann geschrieben hast.
Auf alle Fälle geht mir das Hickhack auch auf den Geist. Dir auch einen guten Morgen.

Großschädl Resi
0
41
Lesenswert?

Das Chaos hat wohl System!

Ich kann mit meiner Geschichte, die chaotischen Zustände in diesem Zusammenhang nur unterstreichen:

Für meinen Sohn bekomme ich gestern, am 22.9. um 14:00 Uhr den Beischeid zur Fernhaltung, da er K2-Person ist. Der Bescheid ergeht vom 15.9.!!! bis einschl. 27.9. Die 10 Tage nach Erstkontakt mit der positiv getesteten Person enden am 23.9.!!

Heißt: Test eine Person in der Schule, die in der Klasse von meinem Sohn war, am 13.9. positiv getestet wurde! DAS erfahren wir am 22.9. per Bescheid!

Ein Anruf in der Schule hat mich beruhigt, die zuerst positiv getestete Person wurde schon mehrfach negativ getestet. Das ist jetzt allen bekannt... dennoch ergeht ein Fernhaltungsbescheid mit solch einer Verzögerung???

Ein Verständnis für diese Situation habe ich nicht mehr. Wie oft müssen wir noch alles von Neuem durchmachen um endlich die Zügel in der Hand zu haben und kontrolliert agieren zu können????

isteinschoenerName
23
13
Lesenswert?

Hauptsache der Rubel soll rollen, die Kinder sind der Politik vollkommen wurscht

Sieht man ja auch an der Verleugnung und Verharmlosung der Klimakrise bzw. auf die junge Generation zurollende Klimakatastrophe und den Biodiversitäts-Kollaps.

So darf es nicht weitergehen! Auf die Straße: 24.9. - internationaler Klimaprotest - auch in Graz! Komm hin, für unsere Jugend.

glashaus
5
13
Lesenswert?

echtschoenerName

am Freitag wird für ein besseres Klima demonstriert, dann demonstrieren vermutlich die Gleichen gegen Windräder oder Wasserkraftwerke Photovoltaikanlagen. Da soll sich einer auskennen bei der "grünen" Haarspalterei.

karin666
43
17
Lesenswert?

Eine Stunde?

Wenn eine Lehrerin an einem Gymnasium EINE STUNDE für beide Tests braucht, dann stimmt mit dieser Dame was nicht…

Ifrogmi
8
10
Lesenswert?

ihre aussage ist bedeutungslos, denn:

welcher normale mensch hängt sich "666" an seinen nick??????

Carlo62
9
46
Lesenswert?

Liebe Karin!

Du hast sicher viel Erfahrung damit, wie man mit 25 Erstklässlern (10-11 Jahre), die sich zum Teil noch immer nicht selbst die Schuhe binden können, so einen gemeinsamen Test durchführt, ohne dass dabei Röhrchen zu Boden fallen etc. Viele Eltern sind mit einem einzigen Kind überfordert, aber Du schaffst 25 in einer Schulstunde, echt bemerkenswert!

Pelikan22
14
6
Lesenswert?

Stehts nicht da?

..eine Lehrerin am Gymnasium .... zuerst LESEN, dann Unwahrheiten verbreiten!

eratum
47
15
Lesenswert?

Es steht ja außer Frage

dass Corona für die Kinder weitgehend ungefährlich ist - und in den meisten Fällen symptomlos oder mit schwachen Symptomen über die Bühne geht. Das sind Fakten. Fakt ist aber auch, dass es eine Vielzahl an Eltern gibt, die nach 1,5 Jahren Panikmodus seitens Politik und Medien einfach nicht anders können, als sich Sorgen zu machen. Das sind auch jene, die niemals akzeptieren würden, wenn man das Virus einfach so durchlaufen ließe (was ja zu einem großen Teil ohnehin schon passiert ist, da bin ich überzeugt).
Deshalb fürchte ich, dass erst alle hypochondrisch veranlagten Eltern die Möglichkeit haben müssen, ihre Kleinkinder zu impfen, bevor in Österreich diese - in diesem Ausmaß einzigartigen - Maßnahmen beendet werden und die Kinder nicht mehr drangsaliert werden.

Carlo62
4
17
Lesenswert?

Dein Name…

…ist Programm!

eratum
16
9
Lesenswert?

Warum?

Positive Testergebnisse von asymptomatischen Kindern im Promillebereich, eine Krankheit, die für Kinder weitgehend ungefährlich ist - da gibts Atemwegsinfekte, die um einiges gefährlicher sind.
Irgendwann müssen wir aus dieser Angst-Hysterie-Schleife, die von Politik und Medien am Leben erhalten wird, wieder raus.
Nicht falsch verstehen - ich bin vollständig geimpft und weder Corona-Leugner noch sonst was...

Lamax2
2
5
Lesenswert?

@eratum

Ich kann dieser Argumentation voll zustimmen. Aus den Kommentaren kann man weiters herauslesen, wie tief die Angst in der Bevölkerung durch diese Panikmache schon sitzt. Wie sollen Kinder in der Schule keine Angst und keine Folgeschäden kriegen, wenn angsterfüllte Eltern und eine öffentliche Panikmache durch Virologen u ä ständig Wirbel machen. Ich bin kein Leugner und habe mich durch die Impfung geschützt.

Franzzz
5
7
Lesenswert?

Nicht falsch verstehen

" weder Corona- Leugner noch sonst was..."aber wohl einer von selbsternannten Hobbyvirologen

eratum
2
5
Lesenswert?

Nein

ich muss kein Hobbyvirologe sein, um solch einfache Fakten emotionslos darstellen zu können. Warum also Hobbyvirologe? Oder wollten Sie einfach nur irgendeine Floskel loswerden?

Edlwer
7
29
Lesenswert?

nicht das Kind impfen wäre wichtig, sondern alle Erwachsenen...

.., die mit dem Kind Kontakt haben (könnten!).

eratum
23
8
Lesenswert?

Selbst das ist egal

Was soll sein? - über kurz oder lang kommt jeder mal in Kontakt mit dem Virus - und bei Kindern ist die Gefahr, dass was passiert in diesem Fall so gut wie nicht vorhanden.