Absturz in WallfahrtskircheVerletzter Arbeiter aus steirischem Glockenturm gerettet

Bei Arbeiten im Kirchturm von Maria Osterwitz stürzte ein Leobener (53) mehr als sechs Meter ab. Zur Rettung rückte die Feuerwehr mit der Drehleiter an.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kirchturm
Durch das schmale Fenster wurde der Verletzte ins Freie gebracht © Rotes Kreuz
 

Dramatischer Rettungseinsatz am Montagnachmittag bei der Wallfahrtskirche Maria Osterwitz (Stadtgemeinde Deutschlandsberg). Ein Arbeiter war bei Arbeiten im Glockenturm von einem Querträger rund sechseinhalb Meter auf einen Zwischenboden abgestürzt und hatte sich dabei schwer verletzt.

Kommentare (3)
Ochkatzlschwof
11
15
Lesenswert?

First Responder („Erstversorger“)

First Responder warum nicht Erstversorger ?

DearReaders
3
11
Lesenswert?

Ist es nicht egal?

Die Helfer aus dem Ort waren schnell beim Patienten. Und dem wirds wurscht sein, mit welchem Begriff sie bezeichnet werden,

Rinder
6
13
Lesenswert?

Erstversorger

Anscheinend ist die deutsche Sprache nicht mehr schick genug! Was ist schon ein Sanitäter, Notfallsanitäter, Erstversorger gegen einen First Responder. Wieviele Sprachverbesserer arbeiten ehrenamtlich beim Roten Kreuz oder der Feuerwehr?