Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

BetrugPkw-Käufer überwies 26.500 Euro auf falsches Konto

50-jähriger Salzburger wollte in der Steiermark einen Pkw kaufen - die Kontonummer auf dem via Mail übermittelten Vertrag war aber manipuliert worden. So landete das Geld auf einem fremden Konto.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Betrug beim Autokauf
Betrug beim Autokauf © Adobe Stock
 

Einem Betrug fiel ein 50-jähriger Salzburger aus dem Lungau zum Opfer, der via Online-Plattform im Juli einen neuen Pkw gesucht und bei einem Kfz-Händler in der Steiermark fündig geworden war. Die beiden wurden sich handelseinig, der Verkäufer übermittelte den Kaufvertrag samt österreichischer Bankverbindung via Mail an den Lungauer.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren