Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Höhepunkt diesen SamstagKatholische Jugend Steiermark feiert Geburtstag

Zum 75. Geburtstag debattieren unter anderem Bischof Wilhlem Krautwaschl und Caritas-Urgestein Franz Küberl über die Vergangenheit und die Zukunft der katholischen Jugendorganisation.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
72 Stunden ohne Kompromiss ist eines von vielen Projekten, das von der Katholischen Jugend (mit-)getragen wird
72 Stunden ohne Kompromiss ist eines von vielen Projekten, das von der Katholischen Jugend (mit-)getragen wird © KK
 

Im Jahr 1946 beschlossen die österreichischen Bischöfe die "Richtlinien zur einheitlichen Gestaltung der Kirchlichen Jugendarbeit in Österreich" – die Geburtsstunde der Katholischen Jugend. Damit schuf die Kirche eine offizielle, parteienunabhängige, kirchliche Jugendorganisation. "2021 jährt sich dieses Ereignis zum 75. Mal", freut sich Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl, der die Wichtigkeit der Katholischen Jugend nicht nur innerhalb der katholischen Kirche hervorhebt: "Als Schnittstelle zu den jungen Menschen ist die Katholische Jugend unverzichtbar für eine zukunftsfähige Kirche. Sie regt zur Selbstreflexion an, setzt sich mit gesellschaftlichen Fragen auseinander und hilft den jungen Leuten dabei, ihren persönlichen Lebens- und Glaubensweg zu finden."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.