In der SteiermarkDrei stationäre Einrichtungen für Long-Covid-Patienten

Bei Rundem Tisch im Landhaus wurde Strategie zur Versorgung besprochen. Per Fragebogen und Leitfaden sollen Bedürfnisse der Patienten erhoben werden. Bis zu 7000 Menschen in der Steiermark betroffen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
STEIERMARK: CORONAVIRUS - LKH GRAZ II HOeRGAS
Das reaktivierte LKH Hörgas-Enzenbach wird ein Standort sein © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Die steirische Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) hat am Mittwoch zu einem runden Tisch über Long-Covid geladen. Gemeinsam mit Vertretern der Spitäler, der Pensionsversicherungsanstalt, der Gesundheitskasse und der Ärztekammer wurde der Fahrplan für die kommenden Monate festgelegt: Neben Reha-Einrichtungen werden auch Betten für die stationäre Behandlung von Long-Covid-Patienten gebraucht: Hörgas, Stolzalpe und Bad Radkersburg wurden genannt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.