Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Steirerin des TagesSie setzt sich mit Amnesty International Österreich für mehr Gerechtigkeit ein

Die gebürtige Köflacherin Annemarie Schlack feiert im Mai ihr fünfjähriges Jubiläum als Geschäftsführerin von Amnesty International Österreich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Annemarie Schlack kämpft bereits seit ihrer Jugend für Gerechtigkeit – damals mit ihren Schulfreundinnen, heute als Geschäftsführerin von Amnesty International Österreich © Elisabeth Mandl | Fotografin
 

Von Köflach nach New York und schließlich nach Wien. Diese Städte sind Stationen in Annemarie Schlacks Leben, Orte, an denen die Geschäftsführerin von Amnesty International Österreich gelebt, studiert und viel gelernt hat. Ihre Verbundenheit zu Köflach und der Steiermark hat sie aber nicht verloren. "Die Welt zu entdecken, mit dem Wissen, dass man immer zu seinen Wurzeln zurückkommen kann, ist das Schönste. Auf meinem Weg während der Schul- und Unizeit hatte ich immer tolle Mentoren und Mentorinnen, die mich unterstützt haben, meinen Weg zu gehen. So war Graz für mich das Tor zur Welt."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren