Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Lerndefizite ausgleichenAnmeldungen für die Sommerschule noch möglich

Auch heuer wird an 117 ausgewählten Standorten in der Steiermark in den letzten beiden Ferienwochen in der Sommerschule gelernt: Anmelden können sich alle jene, die Förderbedarf haben. Damit soll den Kindern und Jugendliche die Chance geboten werden, Defizite aufzuholen, die sie wegen der Schulschließungen und dem Schichtbetrieb haben.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
++ THEMENBILD ++ SCHULE / SOMMERSCHULE / SCHULBEGINN / UNTERRICHTSSTART
Auch heuer findet wieder die Sommerschule statt. Im Vorjahr (Bild) nahmen rund 24.000 Schüler österreichweit daran teil © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Sie ist freiwillig, soll aber jenen dienen, die aufgrund der Krise und der Schullockdowns Lerndefizite haben: Die zweiwöchige Sommerschule, die in der Steiermark und in Kärnten am 30. August startet und über die letzten beiden Ferienwochen läuft. Neu ist im Vergleich zum Vorjahr, dass der Förderunterricht in den Volksschulen nicht nur in Deutsch, sondern auch in Mathematik und Sachunterricht stattfindet. Und, dass die Sommerschule auch für Oberstufenschülerinnen und -schüler mit Aufholbedarf in in Deutsch oder Mathematik angeboten wird: dies allerdings anders als bei den Jüngeren nur in der eigenen Schule.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Eltern
1
8
Lesenswert?

Sinnlos

Bedeutet nur Mehraufwand für die Schulen. Die SuS, die die Förderung bräuchten kommen eh nicht. Fahren lieber in ihre Heimat.