Riesiger Bedarf durch CoronakriseNeues Angebot bietet Schülern schnelle psychologische Hilfe

Das Projekt "Help4You" soll Kinder und Jugendliche in der Krise mit einer vergünstigten psychologischen Behandlung unterstützen. Vorerst sind bis Juni steiermarkweit 30 Behandlungsplätze vorgesehen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Fotolia
 

Die Situation ist alarmierend: Kinder und Jugendliche leiden an Einsamkeit und Motivationslosigkeit, der Distanzunterricht und die fehlenden sozialen Kontakte setzen ihnen zu. Der Bedarf an psychologischer Unterstützung steigt stark. Die Plätze sind aber rar, viele Einrichtungen sind überlastet und nach wie vor wird eine psychologische Behandlung von den Gesundheitskassen nicht unterstützt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!