Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-AlltagsfrageWas passiert, wenn ich meinen AstraZeneca-Impfstoff verweigere?

Land Steiermark impft mit AstraZeneca weiter. Trotz Debatte gibt es vorerst kaum Absagen bei den Lehrern, die dieses Wochenende an der Reihe sind. Doch die Termine stehen ohnehin an der Kippe.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Impftermine fuer Astrazeneca
© APA/dpa/Julian Stratenschulte
 

2205 Personen - ein Drittel aller ursprünglich angemeldeten Kontaktpersonen von Schwangeren - ließen sich vergangenes Wochenende doch nicht impfen, obwohl sie sich angemeldet hatten. Etwa 1500 davon haben sich kurz vor ihrem Termin noch abgemeldet, der Rest ist einfach nicht zum Impftermin erschienen. Und hat die Chance auf eine vorgezogene Spritze damit verstreichen lassen. Auch im Falle der Lehrer sind bereits erste Absagen eingetrudelt - von 17.800 angemeldeten Pädagogen und anderen Mitarbeitern aus Schulen und Kindergärten haben bereits 200 abgesagt.

Kommentare (16)
Kommentieren
wopa
0
9
Lesenswert?

Über den Impfstoff entscheide ich

Es kann nicht sein, daß ein Beamter über meine Gesundheit und daher den Impfstoff entscheidet.Übernimmt er auch die Konsequenzen für etwaige Probleme???

makronomic
4
11
Lesenswert?

Ein Beamter entscheidet über WAS bitte?

Koren, Impfkoordinator? Wohl eher Impfdiktatorbeamter!
In welcher Welt leben wir eigentlich wo sich ein Mensch den Impfstoff nicht aussuchen kann?
Auch bei einem späteren Impftermin kann man sich den Impfstoff nicht aussuchen. Eine unglaubliche Diktatur!

Hat denn keine noch überlegt den Staat mal richtig vor den Kadi zu zerren? Der Staat verhindert das ich mir PRIVAT Impfstoff kaufe in dem der Staat die normale Handelskette bewußt unterbricht und will damit über das Leben der Menschen entscheiden? Unglaublich, das ist die Regierung Kurz! Nie mehr wieder!

mobile49
12
18
Lesenswert?

ich nehm ihn !

ich würde mich niemals vordrängen , stelle mich aber gerne als "versuchskaninchen" zur verfügung und nehme jeden impfstoff , der von anderen abgelehnt wird !

Dubai
13
97
Lesenswert?

Koren

der steirische Impfkoordinator ist ein arroganter und ungepflegt wirkender Beamter, der immer selbstherrlicher wird - so wie Hr. Auer in Wien war. Diese Beamten bekommen wohl nun Oberwasser und möchten "Gott" über Leben und Tod bzw. Gesundheit spielen. Hr. Koren wird ebenso aus Steuergeldern bezahlt und diesem steht somit nicht zu darüber zu befinden, ob ein Steirer oder Österreicher wann und vor allem womit geimpft wird. Diese Herren haben bzw. der eine hatte die verdammte Pflicht als Beamter die Bestellungen und Abwicklung der Impfungen durchzuführen und sollten sich nicht so selbstherrlich aufspielen. Hoffentlich merkt das in der Steiermark auch unser LH bald mal - bis jetzt vermisse ich eine Stellungnahme dazu oder er hat auch keine Ahnung was da im Hintergrund läuft - so wie BM Anschober.

lexi
9
36
Lesenswert?

Neuer Erlass

Nach heutigem Erlass dürfen U65 ja nicht mehr geimpft werden, wenn keine Risikogruppe, solange nicht alle Ü65 einen Impftermin haben.

Wie passt das mit der geplantenLehrermassenimpfjng zusammen?

ma12
10
52
Lesenswert?

HaHa

Wie das zusammen passt? Bei uns in Österreich und vor allem in der Steiermark PASST diesbezüglich GAR NICHT ZUSAMMEN. Da sind ja nur Laien und selbstverliebte Kasperl am Ruder!

Hardy1
68
53
Lesenswert?

Zig-Millionen an AstraZeneca Impfungen....

....wurden bisher durchgeführt, zu 99,9 % ohne Probleme. Wer jetzt Fracksausen bekommt, soll in den Keller gehen und dort warten bis die Pandemie vorbei ist!

HannesK
23
24
Lesenswert?

Der Schutz zählt mehr

20 Millionen Astra-Z-Impfungen allein in Großbritannien - und nur einige wenige Komplikationen. Der Schutz zählt mehr als das Risiko einer ev. tödlichen Virus-Erkrankung.

uras
8
31
Lesenswert?

hardy1

kannst meinen impfstoff haben😊

uras
7
5
Lesenswert?

hardy1

🤦‍♂️

hrl
19
78
Lesenswert?

Verantwortungslos!

Wenn ein Lebensmittelhersteller nur geringste Zweifel an der Qualität seines Produktes hat muss er es vom Markt nehmen, jedenfalls immer wenn er IFS zertifiziert ist. Das ist Lebensmittelsicherheit für den Kunden! Ebenso haftet er für sein Produkt. Bei Astra-Zeneca scheint nur abgewogen zu werden ob es weniger Corona-Patienten geben könnte, wenn man es weiter verimpft. Deutschland und andere Staaten nehmen ihre Verantwortung gegenüber ihren Bürgern vorerst ernst und impfen diesen Stoff nicht mehr.In Österreich sind die Bürger Versuchskaninchen.

Flogerl
16
13
Lesenswert?

Irrtum.

Ein Bürger kann nur dann Versuchskaninchen sein, wenn er zu etwas gezwungen wird. Es steht Ihnen also frei, sich erst im Jahre 2030 mit dem Impfstoff XXX impfen zu lassen oder gar nicht !

Heinz-55
20
79
Lesenswert?

Freiheit

Eigentlich sollte es meine Freiheit sein mir den impfstoff auszusuchen und nicht dafür gestraft werden wenn ich den billigimpfstoff astra zeneca nehme.

Fuerstenfelder
33
27
Lesenswert?

Schweinerei

Was soll dieser Zirkus
ich will mir das Zeug aussuchen was mir gespritzt wird
Jeden Tag sperren verschiedene Länder dieses Astra Zeug
In Österreich ist alles o.k. ?????? Eine bodenlose Sauerei.
Ich hoffe es gehen viele Österreicher auf die Barrikaden , und lassen sich nicht alles diktieren, es geht um meinen Körper.
Von den Grosskopferten werden alle mit Pfizer geimpft,das blöde Fußvolk soll alles hinnehmen.Wenn es sein muss ,bezahle ich die Impfung selbst.
So geht es sicher NICHT!!!!!!

Miauuutsetung
2
12
Lesenswert?

Ihre

Ausdrucksweise gefällt mir nicht. Inhaltlich bin ich mittlerweile aber bei Ihnen.

ma12
2
15
Lesenswert?

OMG

I wühl wieda ham, i vüjl mi do so alaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaan ???