Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Aus dem KosovoBundesheer flog Opfer von Gasexplosion nach Graz

Österreich holte Verletzte ins Uniklinikum Graz. Um kurz nach 17:15 Uhr landete die C-130 "Hercules" am Flughafen Thalerhof. Die Patienten haben den Flug laut Bundesheer gut überstanden.

Die Maschine kurz vor dem Abflug am Flughafen Pristina, Kosovo © Bundesheer/KFOR
 

Bereits am 5. Jänner wurden in der Stadt Ferizaj im Kosovo mehr als 40 Personen infolge einer Gasexplosion zum Teil schwer verletzt. Um die Region und die Verletzten zu unterstützen hat das heimische Bundesheer zwei schwerverletzte Zivilisten am Samstag nach Graz ausgeflogen. Sie landeten am Abend mit der C-130 "Hercules" am Flughafen der Landeshauptstadt und werden derzeit im LKH-Universitätsklinikum Graz intensivmedizinisch betreut.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren