Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zahlreiche Schilder gestohlenGroßteil der gestohlenen Ortstafeln im Wald gefunden

Nach Kumberg und Gnas wurden nun auch im Bezirk Weiz mehrere Ortstafeln gestohlen. Am Samstag tauchten 18 Tafeln auf. Sowohl Bürgermeister als auch Polizei glauben an einen Lausbubenstreich - trotzdem läuft die Spurensicherung.

Zahlreiche Ortstafeln wurden in der Oststeiermark gestohlen - hier jenes von Gnas © Straßenerhaltungsdienst Steiermark
 

Im oberösterreichischen Fucking, jetzt Fugging, hatte sich das Problem der Ortstafel-Diebstähle so ausgewachsen, dass der Ort umbenannt wurde. Und hinter dem Diebstahl der Tafel von St. Corona am Wechsel zu Silvester kann man auch noch halblustige Spaßvögel vermuten.

Kommentare (5)
Kommentieren
Nixalsverdruss
3
7
Lesenswert?

Ortstafeln abschrauben ....

... steht aber nicht in der Verordnung für COVID-Ausgangsbeschränkungen.
Wenn die Lustigen ein wenig Charakter haben, dann melden Sie sich und schrauben die Tafeln wieder an...
So wäre auch der Lockdown-Langeweile wieder ein Tag abgenommen ...!

harchc07
2
20
Lesenswert?

Gemeinde Arzberg?

Da sind die Diebe wohl auch in die Vergangenheit gereist.

Nixalsverdruss
1
3
Lesenswert?

Kleine Berichtigung!

Die Bezeichnung der Ortstafel muss nicht unmittelbar mit dem Gemeindenamen zu tun haben. In vielen Fällen wurden Riedelbezeichnungen hergenommen um damit für die ausgewiesenen Ortsteile eine Geschwindigkeitsbeschränkung (Tempo 50) zu verordnen.

KleineZeitung
3
13
Lesenswert?

Danke für den Hinweis,

… wir sind eh auch selber gleich draufgekommen und haben es ausgebessert. Arzberg gehört natürlich zu Passail.

Pelikan22
3
49
Lesenswert?

Da wissen a paar Deppen net, wo's dahoam san!

Muss scho a irres G'fühl sein, wenn ma sei eigene Adress vergessen hat!