Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Sturm auf das KapitolAmerikaner in Kärnten und der Steiermark: "Das wird noch lange Nachwirkungen haben"

Die ganze Welt blickte am Mittwoch gebannt auf die USA, wo Trump-Anhänger das Kapitol stürmten. Amerikaner, die in Kärnten oder der Steiermark leben, erzählen, wie sie den Aufstand mitverfolgt haben.

Amerikaner, die in Kärnten leben, erzählen, wie sie den Aufstand mitverfolgt haben
Amerikaner, die in Kärnten leben, erzählen, wie sie den Aufstand mitverfolgt haben © Felsberger
 

Es waren erschütternde Fotos und Videoaufnahmen, die am Mittwochabend auf sozialen Netzwerken und in den Medien die Runde machten. Unzählige Trump-Anhänger stürmten das Kapitol in Washington, DC, und hinterließen dabei eine Spur der Verwüstung. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

GanzObjektivGesehen
1
5
Lesenswert?

Ich habe gut 150 Kontakte aus den USA in den Kontakten.

Aus verschiedensten Sozial- bzw. Bildungsschichten. Demokraten aber auch Republikaner. Alles normale Menschen. Was sie von den Menschen, die jetzt bei den Demonstrationen zu sehen sind unterscheidet, ist das Alter.

Junge Menschen, die sich meist über das Internet ihr Weltbild erstellen. Dabei wird ihnen von unbekannten Quellen der Eindruck vermittelt, dass die Russen und alle islamistischen Staaten sie physisch, die Chinesen und Europäer sie wirtschaftlich vernichten wollen. Diese Gefühle sitzen so tief, dass ihre finale Antwort Gewalt ist.

Wir mussten schon freundschaftlich begonnene Dikussionen frühzeitig beenden, weil alle Gesprächsteilnehmer, demokratische Amerikaner, Europäer, Kanadier, Engländer, Japaner, plötzlich Teil einer Weltverschwörung gegen die USA waren. Das geht weit über Rassismus oder dem Gedankengut von QAnon hinaus.

Das gleiche Problem haben z.B. auch Deutschland und Frankreich. Und in Österreich lassen sich schon ähnliche Ansätze erkennen.

Filme, in denen so etwas behandelt wird, kann man als fiktiv abstempeln oder abdrehen. Die momentane Realität nicht. Niemand scheint sich diesen Strömungen kritisch beschäftigen zu wollen. Sie werden höchstens für eigene Interessen instrumentalisiert. Meist vom Rechten Lager, aber auch von der Gegenseite. Bedenklich....

phistofeles
3
23
Lesenswert?

@Mr.. Head - das war gestern nichts Neues?

Dear Mr. Head, ihr nationales US-Parlament wurde von so mühelos wie gewaltsam gestürmt.
Ihr Land macht sich weltweit lächerlich.
Das war denn noch sehr neu, haben sie im Geschichtsunterricht geschlafen?
wie viele Us-Gesetze wurden gestern seriell gebrochen?
Vermögen sie noch gewalttätige Diktatur von Demokratie unterscheiden?
Schon etwas von davon gehört, dass Mann verantwortlich ist für seine Taten?
Fühlen sie sich wohl auch oft missverstanden und benachteiligt - wie Trump?

Superfuzzi
6
44
Lesenswert?

@Brian Head

Sg. Hr. Head,
Sie glauben also das sich Mitglieder der Antifa mit Trump-Fahnen getarnt und BLM-Aktivisten sich als Weiße verkleidet haben?
Mr. Trump hatte in seiner Rede am Vormittag des 06.01.2021 angekündigt mit zum Capitol zu marschieren - mit Antifa und BLM?
Mr. Trump hat erst Stunden, nach den Vorfällen, zum Verlassen des Capitols aufgefordert und sien Twitter-Account wurde gesperrt, weil er wiederholt zum Wahlausgang gelogen hat.

FG

mobile49
3
22
Lesenswert?

wie lautet ein kinderreim ? .............................

die realität muss lauten :
wer hat angst vorm weissen mann -- viele !!
erschreckend !