Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Polizei sucht ZeugenRaub auf offener Straße in Graz: Täter trug Mund-Nasen-Schutz

22-jährigem Kärntner wurde in der Sporgasse Bargeld gestohlen und eine Tasche entrissen.

Sporgasse Graz Raub
In der Sporgasse wurde ein 22-Jähriger beraubt © KLZ/Hassler
 

Wie erst jetzt bekannt wurde, beraubte am 12. Oktober 2020 ein unbekannter Täter einen 22-Jährigen. Nach dem Mann wird gefahndet.

Gegen 17:00 Uhr hielt sich der aus dem Bezirk Villach-Land stammende Mann am Tattag in der Sporgasse in Graz auf. Plötzlich näherte sich der unbekannte Täter von hinten und forderte Bargeld und Kreditkarten. Auch gab der Täter an, dass er ein Messer bei sich habe, welches er jedoch nicht zeigte.

Da sich das Opfer laut seinen Angaben bedroht fühlte, übergab er dem Mann das Bargeld in der Höhe von mehreren Hundert Euro. Der Täter nahm das Geld und entriss dem 22-Jährigen gleichzeitig eine Stofftasche mit Medikamenten und einer Packung Toilettenpapier. Durch das Entreißen der Tasche wurde das Opfer leicht verletzt.

Danach flüchtete der Täter in Richtung Färberplatz.

Personsbeschreibung des unbekannten Täters: 185 cm bis 195 cm groß, athletische Figur, breite Schultern, dunkle Haare, sprach deutsch mit leicht fremdländischem Akzent.

Bekleidung: Hellgrauer Sweater, Jogginghose, blaue Einwegmaske, Mütze und Sonnenbrille.

Das Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Graz ersucht Zeugen, sich unter der Telefonnummer 059133/65 3333 zu melden.

Kommentare (12)

Kommentieren
elloco1970
1
10
Lesenswert?

Glauben oder nicht glauben

Ich gehe seit 6 Jahren täglich beruflich die Sporgasse auf und ab.......ich kann es mir nicht vorstellen dass man in dieser Gasse ausgeraubt wird ohne Hilfe zu rufen wenn Dutzende Leute auf der Gasse spazieren gehen....gehe davon aus dass die Polizei gründlich ermittelt in beide Richtungen ...sorry aber das sagt mir das Gefühl ......nix für ungut

chloep
0
1
Lesenswert?

Denke ich auch

... und dann noch auch "Bargeld in der Höhe von mehreren Hundert Euro" gestohlen. Sicher....

Ich hoffe mal es wird ordentlich ermittelt - Sporgasse ist äußerst gut frequentiert und Überwachungskameras wird auch genug geben.

Isidor9
2
4
Lesenswert?

Komische Geschichte

Wenn mir einer um 17 Uhr in der beliebtesten Strasse in Graz erzählt, dass er ein Messer eingesteckt hat und ich ihm einige 100 Euro geben soll, dann laufe ich schreiend davon. ( Oder schlage ihm auf die Nase) Aber niemals reagiere ich so seltsam wie der junge Mann. Völlig unglaubwürdig die Story.

logon 1
2
5
Lesenswert?

Noch Fragen?

"sprach deutsch mit leicht fremdländischem Akzent."

Bodensee
6
10
Lesenswert?

das ist um 17 Uhr (!) in der extrem belebten Sporgasse passiert!

Diese Zustände in Österreich sind schon lange unerträglich. Die Bundesregierung muss hier schleunigst handeln und extrem hart durchgreifen oder bei den nächsten Wahlen wird eine rechte Partei triumphieren......und das möchte ICH persönlich nicht.

Ragnar Lodbrok
4
1
Lesenswert?

Was soll die Bundesregierung machen?

Hm? Härtere Strafen? Das haltet niemand von einem Verbrechen ab. Die Länder mit den härtesten Strafen, mit der Todesstrafe - haben die meisten Verbrechen. Und etwas anderes aks "härtere Strafen" kennen die Rechten nicht. Dafür fehlt die Intelligenz. Bildung und Arbeit sind der Schlüssel. Wer keine Aussicht hat - dem ist es auch egal ob er sitzen geht - denn niemand rechnet damit erwischt zu werden...

Ichweissetwas
5
12
Lesenswert?

kann es mir schwer

in der Sporgasse vorstellen, da eng und sehr viele Leute sind! Geschäft an Geschäft, da kann ich doch reingehen.

untermBaum
2
22
Lesenswert?

Also ich weiss nicht

Um 17:00 in der Sporgasse?! Um die Zeit ist die mehr oder weniger voll....Welcher Täter würde so ein Risiko eigehen?....da gibts 50m weiter wesentlich ruhigere Plätzchen.....
Wenn es wirklich so war....Dann gute Nacht Graz....

eleasar
4
8
Lesenswert?

Schade, ich war so um 17.15 dort, hab aber nichts gesehen.

Da hab ich ihn wohl knapp verpasst. Aber es stimmt, die Sporgasse ist immer gut frequentiert. Das Opfer hätte Hilfe rufen oder ein Foto von hinten mit dem Smartphone machen können oder dem Täter mit Abstand folgen und die Polizei anrufen.

Tipp: Die Polizei könnte den Megafon-Verkäufer in der Sporgasse vor dem Sonnentor-Geschäft fragen. Vielleicht hat er was gesehen...

SagServus
13
4
Lesenswert?

Täter trug Mund-Nasen-Schutz

Welche Relevanz soll das haben?

Oder ist das nur ein dezenter Hinweis, dass sich auch Diebe an die Coronaregeln halten und bei zu wenig Abstand MNS-Masken tragen?

melahide
0
6
Lesenswert?

Das zeigt

dass er Maskiert war und man sein Gesicht nicht sah ...

Lilithwashere
0
1
Lesenswert?

mela...

Ironiedetektor ausgefallen? ;)