Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Steirer-KrebstherapienRote Ampel für Versorgung - Ärzte machen Bürokratie verantwortlich

In einem Österreichvergleich der onkologischen Fachgesellschaft schneidet die Steiermark bei der Krebsversorgung am schlechtesten ab: Die Ampel stehe auf "Rot", so die Analyse. Steirische Ärzte sagen: Hoher Bürokratieaufwand, aber Patienten bekommen ihre Therapie.

Krebszelle
Krebszelle: © (c) Dr_Kateryna - Fotolia
 

Eine Analyse der Österreichischen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie sorgt für Aufsehen. Österreichs fast 360.000 Krebspatienten müssten sich auf eine zunehmend restriktive Bereitstellung moderner onkologischer Therapien einstellen, heißt es.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren