Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Hannes Androsch über die Regierungsarbeit"Das ist Pfusch und Selbstdarstellung, aber kein Krisenmanagement"

Hannes Androsch (82) beendet nach zehn Jahren seine Funktion als Vorsitzender des Forschungsrates. Der Industrielle wirft der Politik mangelndes Verständnis und Weitblick vor und spricht von Neo-Biedermeier-Stimmung.

Hannes Androsch
Hannes Androsch © Ako Burg
 

Nach zehn Jahren endet Ihre Präsidentschaft des Rates für Forschung und Technologieentwicklung, des wichtigsten Beratungsorganes der Bundesregierung in diesen bedeutenden Feldern. Worauf sind Sie im Rückblick stolz, was ärgert Sie?
Hannes Androsch: Wir haben umfassende und fundierte Empfehlungen gegeben. Positiv dabei ist, dass diese Empfehlungen von der Regierung voll angenommen wurden. Der unbefriedigende Teil ist, dass es nur Ankündigungen geblieben sind, die nicht umgesetzt wurden.

Kommentare (56)

Kommentieren
rochuskobler
3
5
Lesenswert?

Ein Großkapitalist

...ist er, der rote Hannes, der immer und überall seinen Senf dazu geben muss. Dass er ein brutaler Unternehmer ist, der seine Leute ausquetscht, um sich und seine Familie zu bereichern, stört die Sozis offensichtlich gar nicht. Womöglich sind gar Parteispenden der Grund für seine Mitgliedschaft bei der SPÖ. Normal gehört sie ein Typ nicht in die SPÖ. Dafür gibt’s andere Parteien.

berndhoedl
6
6
Lesenswert?

das ist keine Regierungsarbeit

das sind Bubis und Mädis, welche Null Erfahrung von wirtschaftl. oder sozialökonomischen Dingen haben, aber sich halt rhetorisch gut verkauften - bis jetzt!
Weil jetzt fordern immer mehr Leute zu liefern, was die Girls&Boy group nicht schafft.
Deswegen auch dieses Verordnungs-Desaster, Falschinformationen und stilles Abtauchen sowie belangloses Geschwafel.
Naja, die social Media-Generation eben - auf facebook oder wo auch immer ists halt viel leichter sich besser zu präsentieren, als man in Wirklichkeit in der Realität ist.

BernddasBrot
2
4
Lesenswert?

Das ist kein Krisenmanagement.....

Bingo ...Sellerie würde der Gärtner dazu sagen......

Pelikan22
4
3
Lesenswert?

Ach jetzt versteh ich dich:

Das ist die große Knolle, die zwischen deinen Schultern wächst!

altbayer
10
4
Lesenswert?

Seine Betriebe

Haben SEINE Betriebe von der Regierung zu wenig Coronaförderung erhalten?

Ka.Huber
22
54
Lesenswert?

ein wahrer Roter:

"Ex-Finanzminister Hannes Androsch (SPÖ) musste wegen falscher Zeugenaussage in Zusammenhang mit seiner Steuercausa 900.000 Schilling (umgerechnet 65.406 Euro) zahlen."

Rot-Weiß-Rot
2
5
Lesenswert?

@Ka.Huber, sie meinen "ein wahrer Roter" weil er Strafe zahlen mußte?

Ist nicht ihr ernst, oder? Dann geben sie einmal bei Google "Minister verurteilt" ein. Als erster springt ihnen sofort Ernst Strass (ÖVP) ins Gesicht. Da war aber nichts mit Strafe Zahlen. 4 Jahre Häfn.

Rot-Weiß-Rot
0
3
Lesenswert?

Korrektur: Ernst Strasser

"e und r" geschluckt. 😁

kleinalm
17
33
Lesenswert?

Sozi...

Fertig!

feringo
2
9
Lesenswert?

@kleinalm

.. war kein Sozi, ist kein Sozi, wird keiner sein ... lediglich Mitglied der SPÖ.

Rot-Weiß-Rot
2
0
Lesenswert?

@feringo, bitte nicht oberlehrerhaft posten. Lassen die Menschen selbst entscheiden.

😊

Pelikan22
0
3
Lesenswert?

Frag den Bruno!

Kreisky wusste, was er von ihm zu halten hatte! Ein reinrassiger Kapitalist und Millionär! Arbeiterklasse = Fehlanzeige!

Rot-Weiß-Rot
21
25
Lesenswert?

@Ka.Huber, und wann war das, vor 50 Jahren? Androsch ist nicht mehr wichtig.

Androsch ist Wirtschaftstreibender und aus der Wirtschaft kommen sehr kritische Stimmen über die Maßnahmen der Regierung, und da sind auch viele Wirtschaftstreibende dabei, die ÖVP wählen. Ich unterhalte mich köstlich mit Euch, wie ihr da wie Hyänen über einen 82 Jährigen her fällt, dessen politische Zeit schon gar nicht mehr wahr ist. Aber er symbolisiert halt die Zeit der absoluten Mehrheiten der SPÖ und daher verstehe ich irgendwie die Aufregung, aber aktuell tut er niemand mehr weh. Ihr könnt euch schon beruhigen liebe Blackies. Viele fragen, warum die KLZ den Androsch bringt? Na, schaut‘s einmal hier im Forum, wie fleißig hier geschrieben wird und keiner spricht mehr über Kurz. Ablenkung geglückt?! Wenigstens bis morgen.

feringo
0
2
Lesenswert?

@Rot-Weiß-Rot : Beruhigung überflüssig, Leser denken selber

Rot-Weiß-Rot, ich weiß nicht, warum Sie beruhigen wollen? Lassen Sie die Leser selber entscheiden!
Warum die Kleine immer wieder Androsch bringt? Ihre Vermutung ist eine Möglichkeit. Die SPÖ als Unternehmerpartei mit Androsch schlecht zu machen wäre auch möglich.

Rot-Weiß-Rot
3
2
Lesenswert?

@feringo, warum posten sie dann? Lassen sie doch die Leute selbst entscheiden. Hmmmh?

😉

feringo
1
2
Lesenswert?

@Rot-Weiß-Rot : Hmmmh

Lass ich eh, hab nur Ihren "Oberlehrer" angesprochen.

Reipsi
3
2
Lesenswert?

Bitte Roter Bruder

lass deine Kommentare, es wäre besser , deine Firma auch ins Ausland verlegt und Mann soll nicht immer den Obergscheiten spielen.

Ka.Huber
34
49
Lesenswert?

der Hr. Androsch...

hat vom Wahlonkel viele Millionen erhalten...Steuerhinterziehung etc. wurden ihm vorgeworfen. Aber mit demRücktritt als Finanzminister aus der Regierung vom Supersozi Kreisky wars getan. Dann wurde er Unternehmer. Hat wie durch ein Wunder eine Vielzahl von Unternehmen übernommen und ist dadurch reich geworden. Warum gerarde er sich diese Unternehmen krallen konnte wurde nie aufgeklärt. Ein Sozi zum Speiben. Aber immer wieder wichtig in den Medien Weisheiten verbreiten. Androsch
- kehr vor deiner Haustür und schweig !"

Landbomeranze
14
8
Lesenswert?

Kreisky würde man heute

den Konservativen zurechnen.

Windstille
15
41
Lesenswert?

Immer wieder Androsch ...

Wie viele Interviews mit Androsch bringt die Kleine Zeitung im Laufe eines Jahres? Langsam wird es wirklich langweilig ... Vor allem aber: Wofür steht Androsch? Für den Sozialisten, der für den kleinen Mann da ist? Oder für jene Sozis, die sich selbst und Reichtum wichtig sind?

beobachter2014
15
53
Lesenswert?

Androsch, der Mann der alles weiß und Super-Experte

Eines weiß Androsch sicher: Wie man sich Reichtum schafft! Wie kann ein Ex-Finanzminister und Steuerberater sich auf legalem Weg sich einen solchen Besitz (Salinen, AT&S, ..., Privatvillen ..) schaffen?

bimsi1
10
33
Lesenswert?

Warum wurde Androsch nicht SPÖ-Parteiobmann?

Warum wurde Androsch nicht SPÖ-Parteiobmann?

langsamdenker
23
83
Lesenswert?

Die Kritik am Corona-Management ist im Grund ein schlechter Witz.

Bei manchen Roten bekomm ich langsam den Verdacht, dass die sich darüber ärgern, dass bei uns die Zahlen unten geblieben sind.
Das ist eigentlich unglaublich was Androsch da sagt. Wir haben ja nur 700 Tote und deshalb war die Angstmache unverantwortlich und alles nur Pfusch.

Die Roten sind dabei total durchzukleschen, weil sie offenbar Angst haben, auch noch in Wien von den Fleischtöpfen verjagt zu werden, weil man den Grünen nun Regierungskompetenz zutraut.
Möglich dass die "Angstmache" übertrieben war - für mich war das notwendig im März - aber dass an manchen Roten die Nachrichten aus Bergamo (6000 Covid-Tote bei 1,1 Mio. Einwohnern in ein paar Wochen), die Hilferufe der Ärzte aus Italien, Frankreich oder die Horrormeldungen aus Spanien wo die Toten allein in den Pflegeheimen lagen, weil das Pflegepersonal nicht mehr zum Dienst gekommen ist, komplett vorbeigegangen sind ist unfassbar.

X22
6
5
Lesenswert?

Ganz gefällt mir ihr Kommentar nicht, weil viel hineininterpretiert wird

"Wir haben ja nur 700 Tote und deshalb war die Angstmache unverantwortlich und alles nur Pfusch."
gegenüber
"Zuerst hat man unverantwortlich aus parteitaktischen Gründen Panik geschaffen und Angst gemacht. 100.000 Tote prophezeite man, bisher haben wir um die 700, weniger als in einer normalen Grippewelle."

Fakt: Die Zahl wurde ausgesprochen und wir haben um die 700 Tote und die Gegenüberstellung hat auch Hand und Fuß, da steht kein Wort von verpfuschten Massnahmen.

"Dann hat man sich nichts geschert. Der erste, ...."
Sind nicht sie ein Vertreter derer, die die kritisieren, die sich nicht an gewisse Vorsichtsmassnahmen halten?

Außerdem fiel mir auf, dass nur zwei Kommentarschreiber auf den Inhalt des Artikels eingegangen sind, wobei ich beim zweiten, bezweifle, dass er den kausalen Zusammenhang zwischen Frage und Antwort kennt und einzelne Sätze frei nach seinem Gutdünken auslegt

jaenner61
20
73
Lesenswert?

warum erinnert mich dieser herr

immer mehr an frank stronach? wird wohl an den äußerungen der zwei alten herren liegen 😉

rouge
91
59
Lesenswert?

Androsch

hat im kleinen Finger mehr ökonomisches Wissen als unser vergesslicher Finanzminister.

 
Kommentare 1-26 von 56